Tauschring-Satire mit realen Hintergründen  

Die nicht feinfühlige Satire, sondern mehr eine ‚sarkastische’ Satire. (So jedenfalls sehen es die Kritiker!)

  - Und wieder einmal ist der bayrische Bär los -

Gerüchte sind Lügen!

   

Zurück zu den Bärenlügen Teil 4

01.11.2006

Tratsch - wo sind die Info's für unseren Tratsch????

Inteligenzia erwacht wieder zum Leben, aber nur weil eine Tratschmöglichkeit vorhanden ist, inhaltlich schweigt Inteligenzia selbstverständlich. Man sieht: Null Inhalt, aber sobald die Tratschmöglichkeit vorhanden ist kommen bestimmte Leute sofort aus ihrer Schweige-Meditation heraus und haben was gaaaanz Wichtiges zu sagen. Und was ist ihre Aussage, etwas umschrieben: 'Bitte nicht tratschen!'

Hmmm..... komisch. Also inhaltliche Diskussionen in den TR-Foren funktionieren nicht wirklich, da bricht sofort das 'große Schweigen' aus und Müdigkeit macht sich breit. Sobald aber die Tratschmöglichkeit vorhanden ist  steht man parat.

Hmmm......, was sagt uns also dieses? Was sagt die Wissenschaft eigentlich dazu?

Schauen wir doch mal nach.

'Studie: Tratsch bleib besser im Gedächtnis als sachliche Informationen', das ist des Rätsels Lösung!

"Das menschliche Gehirn liebt Klatsch und Tratsch: Es speichert Informationen aus Klatschgeschichten über Bekannte und Freunde sehr viel präziser ab als sachliche Informationen, haben britische Wissenschaftler nachgewiesen. Die hohe Priorität, die das Gehirn solchen meist eher unzuverlässigen Informationen einräumt, hilft ihrer Ansicht nach dabei, sich im sozialen Umfeld zurechtzufinden – denn nur wer richtig einschätzt, welche Gruppe gerade mit welcher anderen verbündet oder verfeindet ist, kann seine eigene gesellschaftliche Stellung behaupten." (Beide Zitate stammen von: http://www.wissenschaft.de/wissen/news/261980.html  )

Allgemein gesprochen bedeutet dies: 'was kümmert mich Wahrheit und richtiger Inhalt, ich will Tratsch, den merke ich mir viel lieber und besser!'

Genau dieses Verhalten erlebe ich nun seit gut 10 Jahren in der TR-Landschaft, auf allen Gebieten und fast alltäglich. Der Tratsch ist allseits beliebt, sobald es aber an wichtige Fakten geht erhebt sich ein breites Gähnen mit anschließender starker Müdigkeit. Inteligenzia hat dies gestern mal wieder exakt unter Beweis gestellt. Also lasst uns tratschen........ Tratsch können manche Menschen sich eben besser merken.

Hintergrund dieser Geschichte:

Es wurde eine seriöse Rundmeldung eines TR versendet - zur Information. An dieser Meldung war absolut nichts auszusetzen. Daraufhin startete eine Person den Tratsch in dem sie diese Meldung kritisierte da für sie nicht genügend Tratschinformation  vorhanden war. Dies wurde bemängelte anstatt einfach diese wichtige Information ruhig zur Kenntnis zu nehmen. Ihre Art der Kritik war selbstverständlich sofort wieder aggressiv.

Nun folgte eine der seltenen Mail's der Moderation, sachlich richtig und einwandfrei, in der erklärt wurde warum diese Information richtig und gut war.

Gleichzeitig kam eine weitere Mail von einer anderen Person, die mit einem einzigen Satz der Tratschkritikerin zustimmte. Schnellschüsse ohne wirklich nachzudenken sind eben beliebt in der TR-Landschaft, Tratsch auch.

Das Nichterkennen der wichtigen Information, und der daraus resultierenden Folgen drei Tage vor einem internationalen Treffen und der möglichen Entscheidung über Bundesstrukturen, bei gleichzeitiger Kritik an dieser Information weil ihre Neugierde nicht ausreichend befriedigt wurde, sie wollte die Gründe der Vorgänge wissen, lässt erkennen wie solche Leute Mitteilungen wahrnehmen und filtern.

Sie verweist außerdem auf ehemalige negative Vorgänge in ihrem TR, und meinte sie hätten allerdings keine Informationen dazu der Öffentlichkeit geliefert - zumindest aber keine die zu Neugier und Tratsch anregten.

Hmmm......., komisch. Tratsch und Neugierde entsteht doch gerade dadurch wenn nur hinter vorgehaltener Hand getuschelt wird, und das wurde doch im Falle ihres TR ausgiebig gemacht. Und selbstverständlich wurden die wildesten Gerüchte in Umlauf gesetzt. Gerade weil versucht wurde keine öffentliche Information zu betreiben.

Hier wird wieder mal Ursache und Wirkung verwechselt. Um was es dieser Person in Wirklichkeit geht ist etwas gänzlich anderes: 'Bitte keine negativen Dinge an die Öffentlichkeit tragen, es könnte das Ansehen beschädigen.' Auf gut deutsch also: Non-Information bitte!

Dabei werben doch TR in Wirklichkeit für Offenheit und Transparenz????? Ist also jetzt das neue Motto der TR 'mauscheln, tarnen, tricksen und täuschen?'

Nein, nicht wirklich. Zumindest nicht als neues Motto, es wurde schon immer vieles absolut verheimlicht. Und damit dem Tratsch, aber auch der Non-Information Vorschub geleistet. Offenheit und Transparenz schafft Vertrauen, aber es wurde wieder einmal kritisiert obwohl genau mit diesen Begriffen die TR Werbung machen. Da soll doch einer diese Welt verstehen!

Aber in Wirklichkeit ist dies alles nicht ernst zu nehmen, es ist ja alles nur Satire. Real-Satire!

 

PS: aber inhaltlich hat man sich nichts zu sagen, absolut nichts!

---------------------------------------

03.11.2006

Juhuuuu..... endlich ist der Klatsch und Tratsch in vollem Gange!! Es hat aber auch verdammt lange gedauert. Inteligenzia bzw. die TR sind auch nicht mehr das was sie mal waren, früher ging es bedeutend schneller.

Und nun kann bzw. darf aus vollem Herzen getratscht und geklatscht werden, auf Deubel komm raus! Mal ganz erhlich: es war doch in letzter Zeit wirklich absolut langweilig. Man konnte über niemanden herziehen, keine Schmutzwäsche waschen, sich nicht das Maul zerreden, keine Verschwörungstheorien in die Welt prusten, einfach nichts war vorhanden.......... aber endlich, endlich gibt es wieder etwas zu 'Diskutieren'. Wurde wirklich Zeit!

Nein, nein, halt: keine wichtigen Inhalte, nein da sei der Teufel vor. Nein, einfach dummes Rumgequatsche, so ganz frei aus dem leeren Bauch (Kopf) heraus. Ohne Sinn und Verstand. Da kann man (auch Frau) sich so schön ausbreiten, die volle Bandbreite des Unvermögens zelebrieren.

Wie gesagt: es war verdammt langweilig!

Nein. nachgetreten wird nicht! Nein! Es wird nur nachgetreten wenn jemand vernünftig und besonnen schreibt, dann muß man einfach nachtreten, das gehört sich so in dieser Landschaft. Ist auch nicht böse gemeint, wirklich nicht. Aber.......das mußte doch mal jetzt endlich gesagt sein: einfach eine nüchterne und neutrale Meldung versenden, ohne jeglichen Anhaltspunkt für Vermutungen usw...., das geht aber nun wirklich nicht! So nicht mit uns! So nicht! Wir werden schon dafür sorgen das ausgiebig und intensiv geklatscht und getratscht wird. Notfalls streuen wir noch einige Vermutungen in die Landschaft. 

Wir haben ein 'Grundrecht' auf Klatsch und Tratsch! Im Grundrecht steht absolut nichts von 'wichtigen Inhalten', das sollte mal einer nachweisen. 

Mein Leben ist ja sooo inhaltsleer, womit soll ich es füllen? Frühstücksfernsehen, Blödeltalkshow's und Lidl-Angebote (das ist die Stufe unter Aldi) füllen mich eben nicht voll aus. Viel mehr schlafen kann ich nicht, Depressionen habe ich auch schon und die bringen es auch nicht so dolle. Also gebt mir Tratsch und Klatsch damit etwas Wichtiges in meinem leeren Leben passiert. 

(Herr wirf Hirn vom Himmel! Nimm möglichst viel, es wird auch sehr viel benötigt. Vielleicht reicht es dann ja für jeden zu einem kleinen, ganz kleinen, Spritzer Hirn?)

-----------------------------------------

Nein, bitte jetzt nicht durch eine ernsthafte und richtige Antwort diese nette Tratsch- und Klatschrunde stören! Es fängt doch jetzt erst gerade an so richtig Spaß zu machen.  Es fehlen noch ein paar Leute die (hinter vorgehaltener Hand) noch einige böse Überlegungen anstellen, Verdächtigungen aussprechen usw... damit der Tratsch so richtig fett blühen kann.

Kinner's, reist euch zusammen, bringt noch etwas Stoff in die Runde. Ihr könnt das, ich weis es aus alle den Jahren. Zieht so richtig vom Leder!

Die ernsthafte Antwortmail ist ja richtig, komplett richtig. Aber lasst euch bitte davon nun nicht irritieren. Macht weiter - bitte, bitte! 

Was spielt es denn für eine Rolle ob die Aussagen stimmen oder nicht, Austritt oder nicht, das ist doch egal. Realität hat doch bei euch noch nie eine Chance gehabt. Tratsch weiter, biiiiiiiiiidde! Ihr könnt das doch so gut.

--------------------------------------------

04.11.2006

Wie bringt man einen störrischen Esel dazu sich zu bewegen?  Das ist sehr schwierig. Ist aber der Esel Mitglied in einem TR, so ist es total unmöglich ihn zu etwas zu bringen. TR-Esel sind nur stur.

Wenn in einer Nachricht bekannt gegeben wird das die Position des Klomannes nicht mehr von X sondern von Y wahrgenommen wird, so ist die Nachricht eindeutig und unmißverständlich. Y löst X ab. Es fand also ein Wechsel statt.

Wird aber in einer Nachricht bekannt gegeben das X nicht mehr die Position des Klomannes innehat und das Klo auch nicht mehr putzen darf, dann wird nicht von einem Wechsel in der Position des Klomannes berichtet, sondern nur davon das X keine Befugnisse mehr hat. So einfach ist dies! Y ist ja schließlich nirgends erwähnt.

Wenn jetzt aber ein Esel stur und steif behauptet das man eine Mitteilung dieser Art anders verfassen könnte, den Wechsel anders bekannt machen könne, ja dann.......... ja dann hat der Esel die Nachricht nicht verstanden. Der Esel hat dann überhaupt nicht verstanden das es keinen Wechsel gab, laut Nachricht, sondern nur das X keine Befugnisse hat.

Natürlich kann der Esel jetzt weiterhin auf stur schalten, ist bei Eseln allgemein bekannt. Und wahrscheinlich wird er es auch tun, Erfahrungswerte sprechen dafür.

-----------------------------------------------

05.11.2006

Es kam nun wie es kommen mußte............. 

Der Esel betonte nochmals ausführlich seine Sturheit und erklärte zugleich das er jetzt keine Lust mehr hat weiter am Thema zu bleiben! So etwas macht Eselchen zum nicht zum ersten Mal.

Naja, wenigsten hatten wir den Versuch unternommen wieder etwas beizutragen damit Tratsch und Klatsch blühen kann. Diese Bemühungen (Talent) sollten wir lobend erwähnen.

Aber da war noch etwas anderes zu diesem Thema.  GrölFatz beschimpft jetzt die Verbreiter der Verlautbarung und unterstellt ihnen das sie kein 'Gehirnschmalz' hätten. Jo mei...... GrölFatz dafür bist doch du bestens bekannt......... kein Gehirnschmalz zu besitzen. Das ist doch altbekannt in der TR-Landschaft.

Real-Satire eben, ganz real!

Und was steht im besagten Forum unter dem Titel 'Netiquette'???

Zitat:

usw......blablabla....... usw....

Man sieht also: Papier ist geduldig. Für die Werbung gibt man sich 'ganz lieb und nett', aber dann.........

Das sind eben die 'Erbauer eines neuen sozialen Miteinander' wie sie wirklich sind. Ungeschminkt offen!

------------------------------------------------

TR-Regierungserklärung zum Stromausfall

------------------------------------------------

06.11.2006

'Sowohl als auch' entpuppte sich als 'es wird gegessen was auf den Tisch kommt' '!

So manchem Besucher beim Treffen verschlug es den Appetit. Weit und breit keine Spur von der ach so vielgepriesenen Toleranz der unterschiedlichen Gemeinsamkeiten. Dies machte selbst vor dem Essen nicht halt: es gab Einheitsbrei vegetarischer Art  - Punkt! Dazu absolut kleinste Tassen Kaffee zum Preis von 1,- Euro/Talent - Kempinski lässt grüßen!

Viele Teilnehmer gingen deshalb auch außerhalb Essen. Einheitsbrei wollten sie nun wirklich nicht vorgesetzt bekommen. 

So ist es nun wenn starre Ideologen ('sowohl als auch') fremde Menschen missionieren wollen, und sei es nur mit dem vegetarischen Einheitsbrei. Aber wir können sicher sein, der Propagandaminister wird auch dies wieder als 'vollen Erfolg' in die Landschaft lügen.

Auch die Zahl der Besucher war bei weitem nicht so hoch wie die ersten Gammelinfos es versprachen. Zieht man die Referenten, die Helfer und die 'fremdländischen Gäste aller Couleur' ab, so war es ein 'stinknormales' Treffen.

Zu machen Workshops kamen enttäuschte Stimmen. Der Workshop "Minustalente von unbekannt verzogen" wurde wie folgt kommentiert: "Resumee der Teilnehmer dieses Workshops war: DAS hätten wir uns schenken können, völlig in die Hose gegangen. Reine Zeitverschwendung."

Wieder einmal fehlte es an vernünftiger körperlicher aber auch geistiger Nahrung - wie in den letzten Jahren grundsätzlich. Deshalb nehmen auch immer weniger deutsche TR an diesen Show-Tagungen teil.

Aber wie schon so oft gesagt: wo nichts drin ist, da kann auch nichts raus kommen!

Auf das nächste Treffen darf man aber ganz besonders gespannt sein............

------------------------------

09.11.2006

Das Bemühen, nach interessanten und wichtigen Inhalten der Debatten zu suchen, ist ein äußerst schwieriges und zeitraubendes Unterfangen - und auch selten von besonderem Erfolg gekrönt - echte Kernerarbeit eben.

Selbst wenn man sich noch sehr darum bemühen würde nach dem winzigsten Funken Inhalt zu suchen - gähnende Leere breitet sich vor einem aus. Da nützt es dann nichts wenn der vielwerbende 'Admin' von gigantischen Erfolgen schreibt, selbstredend ohne das auch nur eine einzige inhaltliche Silbe über diese Erfolge vorhanden ist, und es nützt auch nichts das 'Inteligenzia' versucht darüber etwas herauszufinden. Die Antworten werden durch inhaltsleere Blabla-Mails auch nicht besser. Es wird ausgewichen, Verantwortung abgelehnt bzw. per Verschiebebahnhof anderen zugeschoben usw.......

Keinerlei Substanz ist vorhanden, dafür aber viele weichgespülte 'Liebreden' werden verbreitet. Und mit Erstaunen liest man dann, dass bemerkt wurde (festgestellt wurde???) das es einen Bedarf für Informationen usw... gäbe bzw. für sachkundige Informationen.

Hmmm......, das ist jetzt eine neue Erkenntnis? Oder ist da beim Ablesen des Verfallsdatums der Erkenntnis ein Fehler passiert? Vielleicht ein Lesefehler im Tausenderbereich passiert, eine '1' als '2' interpretiert worden??? Dieser Bedarf wurde doch schon auf Treffen vor 10 Jahren bemerkt, und dann immer wieder!

Wir stellen also fest: Es wurde mit 'gigantischem Erfolg' 2006 festgestellt das es Bedarf für sachkundige Informationen gibt!

Und dann folgt noch eine Neuerung, die dann sachkundig, Sekretariat, in alle TR-Welt verbreitet wurde: Das nächste BT wird von vielen TR zum ersten Mal (!!!!) gemeinsam ausgerichtet! Bumm! Eine sachkundige Information, die punktgenau die Sachkundigkeit ausdrückt. Was aber schreibt denn nun Wikipedia über den Begriff der 'Sachkunde'?

Zitat Wikipedia zum Stichwort 'Sachkunde':

"Sachkunde; allgemeiner Begriff zur Bezeichnung des Wissens in einem Gebiet (Sachgebiet) oder über eine komplexe Sache. Jemand, der von einer Sache etwas versteht, wird als Sachkundiger bezeichnet. Da diese Definition sehr interpretationsbedürftig ist, wird im Bereich des Arbeitsschutzes der Ausdruck Befähigte Person verwendet und mit einem Befähigungsnachweis verbunden. In bestimmten Gebieten können Sachkundige mit besonderer Befähigung zu staatlich anerkannten, öffentlich bestellten und/oder vereidigten Sachverständigen benannt werden."

Hmmm.... schwierig, wirklich schwieriges Thema. Wikipedia sagt also das jemand sachkundig ist wenn dieser Mensch von einer Sache so richtig etwas versteht! Und wenn nicht? Wenn also jemand nicht sachkundig ist und trotzdem so tut als wenn er etwas wüsste? Dann ist das ganz einfach Quatsch bzw. Unsinn.

Und was sagt wieder Wikipedia dazu?

Quatsch bzw. Unsinn - Zitat von Wikipedia:

"Unsinn ist ein Ausdruck, der zur Bezeichnung eines von Logik oder auch Sinn gelösten oder grob falschen Sachverhaltes verwendet wird."

Wikipedia sagt also aus das grob falscher Sachverhalt als Unsinn oder Quatsch bezeichnet wird.

Hmmm....., dann ist also die Aussage über ein 'erstes gemeinsam von vielen TR´s ausgerichtete Treffen' vollkommener Unsinn bzw. Quatsch, oder täusche ich mich jetzt bei der Aussage von Wikipedia????

Halten wir mal grob einige Daten fest, um zu überprüfen ob die Aussage der Sachverständigen über eine erstes gemeinsames ausgerichtet Treffen nun eine 'sachverständige Information -beruhend auf Tatsachen!- ist, oder ob es sich hier um totalen Unsinn bzw. Quatsch dreht, laut Wikipedia.

BT 2001 - von einer ganzen Reihe von TR ausgerichtet die in bzw. Hamburg waren.

BT 2003 - wurde ebenfalls von vielen TR ausgerichtet. Nachzulesen unter: http://www.tauschring.de/d0201akt.htm

BT 2005 - von vielen TR aus ganz Berlin gemeinsam ausgerichtet.

Das 'ominöse' Treffen 2006 wurde auch von vielen TR ausgerichtet, angeblich sogar mit österr. Beteiligung.

Wenn wir also jetzt nach der Logik von Wikipedia bei der Frage gehen wollen 'ist dies jetzt Quatsch/Unsinn, oder ist dies eine sachkundige Aussage?' dürfte ja eigentlich nur eine einzige Antwort möglich sein, oder?

Wohlwollend könnte man die Antwort aber auch so formulieren: "sachkundiger Unsinn/Quatsch". Damit wäre man wahrscheinlich der Sache mehr oder weniger gerecht geworden.

Daraus lernen wir das man Sachkunde und Unsinn in einer Einheit verbunden präsentieren kann.

Was nehmen wir also für heute daraus mit?

Das liest sich dann als Tageslosung heute so: "Gigantischer Erfolg eines sachkundigen Unsinns, verbunden mit der neuen (!)10 Jahre alten Erkenntnis des Bedarfes an sachkundigen Informationsaussagen!"

(Herr wirf endlich Hirn vom Himmel! Und nimm auch etwas Sachkunde für 'TR-Persönlichkeiten' dazu!)

Bleibt nur noch die Frage übrig 'welche Sorte Fliegenpilz produziert solche unrealen Wahnvorstellungen?', dieser Rauschzustand muss wahrlich gigantisch sein.

----------------------------------------------------

12.11.2006

Gestern war nun der 11.11. Also der offizielle Beginn der Narrenzeit - was sich natürlich auch in den Mails von Inteligenzia kräftig niedergeschlagen hat!

Was sagt Wikipedia u.a. zum Stichwort 'Narr'?

Zitat aus Wikipedia:

"Als Tor oder Narr werden auch Personen bezeichnet, die sich sehr unreif, dumm, tollpatschig, voreingenommen, vorurteilsbehaftet und unwissend verhalten und die sich auf Basis ihrer Unwissenheit als Gelehrte aufplustern, ohne ihre Unwissenheit zu erkennen, weil sie denken, ihre Unwissenheit wäre großes Wissen."

Für mich persönlich ist der Ausdruck Narr oder Narretei im vorliegenden Zusammenhang zu milde bzw. eine Täuschung der tatsächlichen Zusammenhänge und Vorgänge. Eine Verharmlosung ist aus meiner Sicht unangebracht und schützt nur wieder die falschen Personen.

In Wirklichkeit dreht es sich bei diesen Vorgängen weniger um Narren und ihre Narreteien, sondern viel mehr um Verführer und Verführung schlimmster Art.

Was sagt uns Wikipedia u.a. dazu?

Verführung - Zitat aus Wikipedia:

"Verführung bedeutet im allgemeinen Sprachgebrauch eine Person so zu "manipulieren", dass sie etwas tut, was sie eigentlich nicht wollte (z.B. etwas kaufen etc.)." und weiter sagt Wikipedia: "

Nach Max Weber ist die Verführung eine Form der Machtausübung und Herrschaft. Sie ist das Hauptmerkmal des charismatischen Charakters. Mit den Typen der Herrschaft im Allgemeinen hat sich Max Weber beschäftigt.

Der charismatische Charakter vermag durch seine Begeisterungsfähigkeit andere Menschen für sich und seine Ziele zu vereinnahmen. Diese Fähigkeit wird und wurde gebraucht, um seinen Mitmenschen zu helfen, wie es Albert Schweitzer und Mahatma Gandhi getan haben. Allerdings wurden auch Diktaturen durch charismatische Personen geschaffen, z.B. Adolf Hitler und Benito Mussolini."

Über was reden wir heute eigentlich hier?

Seit rund 5 Jahren versuchen mit allen möglichen Mitteln bestimmte Personen und Gruppen innerhalb der Tauschringlandschaft die Tauschringe zu manipulieren bzw. dazu zu bringen die freiwirtschaftliche Ideologie zu integrieren. Man will über das positive Ansehen der Tauschringe in der Gesellschaft die freiwirtschaftliche Ideologie hoffähig machen.

Seit über 5 Jahren tobt deshalb in der TR-Landschaft ein vehementer  Kampf mit allen Mitteln. Mit allen Mitteln im wahrsten Sinne des Wortes. Wer dies in den letzten Jahren verfolgt hat kennt auch die einzelnen Akteure und ihre unlauteren Mittel intensiv. Systematisch wurden einzelne Personen der TR-Landschaft, die sich gegen diese kalte Übernahme der TR durch die freiwirtschaftliche Ideologie gewehrt hatten, bekämpft. Sie wurden beleidigt, verleumdet, ihnen wurden unlautere Mittel und Beweggründe unterstellt - es wurde eine regelrechte Hetzjagd bundesweit, sogar mit strafrechtlich relevanten Mitteln, ausgeführt.

Immer wieder gingen diese Hetzattacken von einem kleinen bestimmten Kreis aus. Im Umfeld dieser Personen tummelten sich dann viele Personen, die dabei aus persönlich motivierten Gründen mit einstimmten. So vermischte sich im Laufe der Zeit der Kreis der Leute mit unterschiedlichen Interessen zu einer Gruppe die im Prinzip nichts weiter mehr im Sinne hatte, jeder mit unterschiedlichen persönlichen Zielen, als 'ihre Gegner' zu eliminieren. Einzelne Personen sprachen dies auch unverblümt aus. 

Nach und nach zogen sich einige der Angegriffenen frustriert zurück. Trotzdem ging der Kampf weiter. Die Bundestreffen der deutschen Tauschringe wurden durch diese Leute umfunktioniert, trotz vieler Gegenstimmen, zu Treffen auf denen freiwirtschaftliches Gedankengut fest integriert wurde. Bekannte 'Persönlichkeiten' aus diesem Umfeld wurden zu Workshops usw. eingeladen. Langsam aber sicher konnte die Freiwirtschaft bzw. ihre neuen Aktivitäten, die Regiogeldinitiativen, mit einem sicheren 'Heimplatz' bei den Bundestreffen der deutschen Tauschringe rechnen.

Alle Warnungen, alle Gegenwehr gegen dieses Vorgehen, auch Warnungen darüber das die Freiwirtschaft langsam aber sicher die deutschen Tauschringe dominieren möchte sind als vollkommener Unsinn abgetan worden. Und die Warner vor diesem Vorgehen sind als Puristen, als Spinner, oder als dumm bezeichnet worden. Sie wurden weiterhin in der TR-Landschaft aufs übelste bekämpft und diskriminiert. Ein regelrechter Krieg ist entstanden.

Dies ist allerdings nur ein Kriegsschauplatz, da es daneben noch weitere gab. Der zweite Kriegsschauplatz war die Frage nach einer Bundesstruktur, und wie sie aussehen sollte. Dazu komme ich aber viel später darauf zurück.

Dieses ganze Geschehen spielte sich nun in den Jahren 2001 bis 2006, also heute ab.

Jetzt, 2006, spielen die Freiwirte/Regiogeldleute ihre 'Trumpfkarte' aus, und suggerieren in der Öffentlichkeit immer wieder die Meinung das die deutschen Tauschringe und Regiogeld/Freiwirtschaft zusammenarbeiten bzw. veranstalten selbstverständlich Workshops u.a. auch mit der Thematik Tauschring, meist ohne Tauschringbeteiligung. Dies haben nun TR-Leute bemerkt und erregen sich. Dabei ist dies nichts Neues, bisher hatten sie dies nur nicht bemerkt.

Das sich diese TR-Leute nun darüber erregen wäre ja an sich sehr erfreulich! Nur wenn der Dieb schreit 'haltet den Dieb', dann wirkt das Ganze schon sehr komisch.

Jetzt treten vereinzelt 'TR-Persönlichkeiten' auf die in diesem fünfjährigen Kampf (Kriegsgeschehen) die Wegbereiter dieses Zustandes waren. Die damals, wie heute, dafür plädieren den Weg der Freiwirtschaft/Regiogeld in die Tauschringlandschaft zu ebnen, trotz aller Widerstände und Warnungen. Gleichzeitig warnen sie auch aktuell davor das die Freiwirtschaft/Regiogeld das Heft der Handlungen ohne die Tauschringe in die Hand nehmen, und erklären nun deshalb muß es eine Tauschring-Bundesstruktur geben und laden die Tauschringe in wohlgesetzten Worten dazu ein an dieser Bundesstruktur unter ihrer selbstgeschaffenen AG mitzuwirken. 

'Selbstgeschaffenen AG': d.h. das ist die selbstgeschaffene AG der Leute die zum Teil die Wegbereiter der Freiwirtschaft/Regiogeld in die TR-Landschaft waren. Eine wahrlich bestens abgeschottete AG, die auch hin und wieder gerne dazu neigt unliebsame Leute aus ihrem eigenen Diskussionsforum auszuschließen. 

Dabei geht es den Akteuren, wie die jüngsten Mails der Inteligenzia es zeigen, nicht darum einen Gestaltungsprozess zu führen wie die Fehler der Vergangenheit korrigiert werden können. Nein, eine Vertreterin schreibt trotz aller Kritik das sie es als sinnvoll ansieht das weiterhin auf BT's die selben Workshops über Freiwirtschaft/Regiogeld gebracht werden. Also weiterhin den Tauschringen, wie in der Vergangenheit, dieses Thema wärmstens empfohlen und ans Herz gelegt wird. Das ist auch für mich verständlich, da sie selbst vor Jahren schon in der ehemaligen Diskussionsliste 'tauschsysteme@yahoogroups.de ' , am 18. Juli 2003 um 22.28 Uhr, folgendes geschrieben hatte:

"Wir, der Talent-Tauschring Ulm führen seit über zwei Jahren ein solches Konto, das sich bei uns Förderfond nennt. Das Konto speist sich bei uns aus Spenden und einer Umlaufsicherung, die Mitglieder mit einem Plus über 500 Talente zahlen müssen."

Wer sich jetzt in der Thematik der Freiwirtschaft auskennt weis das eine Umlaufsicherung das A und O der Freiwirtschaft ist. Dort wo Umlaufsicherung drauf steht ist auch die Freiwirtschaft drin. Dabei ist es vollkommen egal ob so getan wird als wenn die Umlaufsicherung dazu dient 'soziale' oder andere positive Dinge zu bewirken. Die Umlaufsicherung ist ein einzigartiges Erkennungszeichen freiwirtschaftlichen Gedankengutes.

Seit einigen Jahren ist es in der TR-Landschaft zu beobachten wie 'unbefleckte' Tauschringleute, die absolut keinerlei Ahnung von der Thematik Freiwirtschaft haben, auch keine Neigung dazu im Grundprinzip haben, dazu 'verführt' werden freiwirtschaftliche Elemente bzw. Gedankengut in ihren Tauschring einzubringen. Es versteht sich von selbst das dies immer nur mit den 'besten Absichten für die Menschen' gemacht wird, nie mit einer falschen oder gar mit einer bösen Absicht versehen ist. Selbstverständlich nicht!

Trifft man auf solche Tauschringe bzw. deren Vertreter und spricht sie darauf an, so haben sie meist keinerlei Ahnung davon und sind vollkommen perplex wenn man ihnen die wahren Hintergründe erklärt. In den letzten Jahren konnte ich dies in vielen persönlichen Gesprächen immer wieder feststellen.

Und genau damit wären wir jetzt mitten im Kernpunkt des Themas 'Verführung', das bei mir im persönlichen Sprachgebrauch eher 'Mißbrauch' genannt wird.

Im vorliegenden Fall des TR Ulms kann man aber leider nicht davon ausgehen das es sich um Unwissenheit über die wirklichen Hintergründe dreht, im Gegenteil, da eine Vertreterin dieses TR in der TR-Landschaft in diesem Krieg 'pro oder kontra Freiwirtschaft/Regiogeld' selbst eine nicht unwesentliche Rolle spielte. Von Ahnungslosigkeit zu den wahren Hintergründen kann man in diesem Fall nun wirklich nicht sprechen, im Gegenteil!

Wenn jetzt allerdings solch eine Person, aus meiner Sicht scheinheilig, die TR aufruft sich gegen diese Übernahme zu wehren und deshalb auch darum bittet sich an 'ihren' Aktionen in besagter AG zu beteiligen,  ja dann...........  muß ich wirklich aufpassen das mit vor Erstaunen nicht der Mund weit aufklafft und ich dabei Teile meines Gebisses verliere - einfach baff vor Erstaunen.

Das ist so ähnlich als wenn jahrelang ein Spirituosenverkäufer einen absoluten Alkoholgegner immer wieder bequatscht hat, wir sind also wieder beim Thema Quatsch und Sachverstand, das dieser doch Alkohol trinken sollte, da dies seiner Gesundheit zuträglich wäre. Endlich hat der Spirituosenverkäufer beim Alkoholgegner Erfolg, dank der Verführung durch die lieben netten Worte, der Beständigkeit der Reden (steter Tropfen höhlt den Stein) mit falschen aber schönen Versprechen.

Jahre später zeigen sich beim (ehemaligen) Alkoholgegner schlimme gesundheitliche Auswirkungen und er wurde zudem (selbstverständlich) zu einem Alkoholiker. 

So weit, so gut. Das alles kennen wir in vielfältiger Form im alltäglichen Leben unter dem Sichtwort 'Verführung'. Diese Form der Verführung ist selbstverständlich schlecht, aber sie findet immer wieder statt.

Bösartig wird diese ganze Geschichte allerdings erst so richtig wenn jetzt, nach Auftreten der wirklich verheerenden und schlimmen Folgen der Verführung, der Spirituosenverkäufer kommt und erklärt das dies alles nicht ersichtlich war und er auch nicht wußte und er jetzt dazu aufruft gemeinsam gegen dieses schlimme Übel (Alkohol) vorzugehen. 

Diese Situation ist schon sehr bösartig. Aber man kann sie sogar noch steigern. 

Wenn also in dem jahrelangen Bemühen um die Verführung durch den Spirituosenverkäufer  um ihn herum ein absolut totaler Kampf gegen Alkohol entbrandete, er mittendrin war und er gegen die Gegner des Alkohol auf allen möglichen Ebenen gewettert hatte und sich an die Seite der Bekämpfer der Alkoholgegner fest gestellt hatte und beständig gepredigt hatte dies alles wäre falsch und sein Alkohol wäre gut. Er also alle Warnungen bestritten hatte!

Und jetzt tritt unser Spirituosenverkäufer als Retter auf. Und auch jetzt geht die Verführung weiter, da inzwischen eine AG gegründet wurde die vollkommen durchsetzt ist mit Befürwortern des Alkohols, und man lädt die 'Unbeleckten' dazu ein mitten in diesem Kreis der Alkoholbefürworter den Kampf gegen den Alkoholismus aufzunehmen, bei gleichzeitigem Werben für den Alkohol!

Genau dies sind die Momente wo ich Gefahr laufe das mir meine Gebissteile aus dem Mund fallen, weil ich vor Sprachlosigkeit den Mund nicht mehr zubekomme. Und solche Momente liebe ich im Prinzip gar nicht. Sie machen mich eigentlich nur wütend.

Bei soviel Unverfrorenheit, soviel Unverschämtheit seitens des Spirituosenverkäufer kommt in mir immer wieder eine kalte Wut auf, und ich frage mich wie es Menschen geben kann die so wenig Skrupel haben können, und die gleichzeitig es auch noch fertig bringen diese boshaften Unverschämtheiten in 'liebreizende Worte' zu fassen.

Und wenn dann gestern noch in einer Mail geschrieben wird das sich ein anderer 'aufrechter' TR-Mensch als Einzelkämpfer gegen diese kalte Übernahme durch die Freiwirtschaft/Regiogeld wehrt (und sonst anscheinend niemand) ja dann....... ja dann....., ja dann ist nur noch Sprachlosigkeit vor so viel Unverschämtheit vorhanden. Und gleichzeitig auch ein großes Schmunzeln über diese große Unwissenheit über die Aktivitäten dieses 'aufrechten' Menschen. Oder ist es etwa eine weitere Steigerung einer unverschämten 'Verführung', dabei dachte ich doch dies könnte man gar nicht mehr steigern?

So, heute wünsche ich mir nicht mehr das der Herr Hirn vom Himmel wirft. Bei so viel Unverschämtheit hilft kein Hirn mehr. Bei so viel Unverschämtheit hilft nur noch ein Spaten. Und immer nur kräftig auf den Kopf drauf.

----------------------------------------------------

13.11.2006

Heute habe ich nun ein Problem, oder auch mehrere Probleme, und kann mich nicht genau entscheiden wie ich damit umgehe. 

In den letzten Tagen wird nun beständig in Inteligenzia von 'erwachsenen und intelligenten' Menschen gesprochen, die sich doch mittels vernünftiger Kommunikation usw......... (????) auch bei kontroversen Themen verständigen bzw. einigen könnten. Und weil alle ja so 'erwachsene und intelligente' Menschen sind sollten doch auch alle den Kampf gegen das Böse aufnehmen bzw. mitmachen.

Hmmm......, das klingt vernünftig. Fast wäre ich dieser vernünftiger Aufforderung nachkommen. Da aber meldete sich mein Gedächtnis. Mein Gedächtnis sagte mir 'wenn dieser Satz stimmen würde wären wir doch nicht in der Situation, in der wir nun sind!'. 

Hmmm...., das klingt vernünftig! Mein Gedächtnis sagte mir außerdem, dass besagte schreibende Person ('erwachsenen und intelligenten' Menschen) doch selbst zu den Wegbereitern dieser unseligen Situation gehörte, zumindest aber zum Umfeld.

Hmmm....., das klingt auch vernünftig! Und dann fing ich an 'erwachsen und intelligent' nachzudenken. Und dadurch bedingt stellten sich mir einige Fragen. Ich will diese Fragen hier ebenfalls stellen.

Der Satz von den 'erwachsenen und intelligenten' Menschen will uns ja etwas sagen. Nur was? Was will man uns damit suggerieren? Kann dieser Satz überhaupt wirklich stimmen wenn die selben Akteure den derzeitigen Zustand selbst geschaffen haben? Und wie verhält es sich dann mit dem Erwachsen sein und der Intelligenz während der Schaffung dieses unseligen (bösen) Zustandes? 

Hmmm...., und nun habe ich mit diesem Satz ('erwachsenen und intelligenten' Menschen) ein echtes Problem. 

Kommen wir aber nun zu einem weiteren Problem das ich habe. Viele Menschen besuchen täglich diese Seite, einige hundert Menschen an Spitzentagen. Vielen Leuten machen diese Seiten so richtig Spaß. Sie sagen mir dies im persönlichen Gespräch z.T., aber auch in schriftlichen Kommentaren. Gerade die Personen, die die wirklichen Hintergründe der Vorgänge kennen begrüßen diese Seiten. Manche der Personen wünschen sich auch das ich etwas deutlicher schreibe, mehr die wirklichen Namen und Fakten der Vorgänge nenne, weil sie sich seit Jahren schon, aber auch besonders in der aktuellen Zeit, über die Zustände in der TR-Landschaft ärgern.

Es gibt natürlich auch Kritiker dieser Seiten. Wer hätte das gedacht? Es gibt unterschiedliche Kritiker wohlgemerkt. Die einen stört es das hier über ihre Aktionen berichtet wird. Die anderen, besonders zartbesaitete, kritisieren nicht das Vorhanden sein dieser Seiten, sondern die Art und Weise des Stils. Und dann gibt es noch Leute die mir wohlwollen zureden auf meinen 'Ruf' zu achten, doch den wichtigen Inhalt (der auch gesehen wird) nüchtern und 'neutral' zu präsentieren und einige wollen mich auffordern wieder wie früher 'meine wichtigen Inhalte und mein wichtiges Wissen' ihnen wieder vollkommen 'sauber und unpersönlich' zur Verfügung zu stellen, da es von der 'offiziellen Seite' solche Inhalte nicht gibt bzw. so gut wie nicht gibt.

Und nun habe ich damit selbstverständlich auch ein Problem. Nicht das ich ein Problem mit diesen unterschiedlichen Meinungen hätte, wirklich nicht. Dafür sind wir doch alle 'erwachsen und intelligent', oder nicht?

Ich habe eher ein Problem damit das beständig Forderungen an mich herangetragen werden, die die Forderer aber selbst nicht so richtig erfüllen wollen. Und ich will jetzt mal die 100.000 Dollar Frage stellen, selbstverständlich immer im Tauschringkontext gesehen: Tauschringe reden und schreiben immer vom angeblich 'ausgewogenem Geben und Nehmen', Und in diesem TR-Kontext nun die Frage 'Und was habe ich davon wenn ich mich hinsetze, mir die wichtigen und wertvollen Inhalte aus den Rippen leiere unter mühseligem Erarbeiten (wie früher), und sie Euch einfach und kostenlos zur Verfügung stell, nur weil es Euch wichtig und 'wertvoll' erscheint?'.

Konsumiert habt ihr ja nun jahrelang und ausgiebig diese Inhalte von mir. Und nun? Ja, es stimmt seit vielen Jahren gibt es keinen ausreichenden inhaltlichen Dialog oder Schriften mehr. Und nun? Jahrelang haben andere in großen Lettern 'gebrüllt'  'wir wollen auch mal was sagen!'. Diese Gelegenheit hatten sie ja nun in den letzten Jahren! Und nun? Wo sind die ganzen Marktschreier mit ihren tiefschürfenden Inhalten?

Also nochmals die 100.000 Dollarfrage: Was sollte mich unter diesen Umständen motivieren euch kostenlos meine Arbeitsergebnisse weiterhin zur Verfügung zu stellen? Sätze wie z.B. 'es geht doch um die (gemeinsame??) Sache!' helfen da nicht viel weiter. Das ist peinliches Gestammel in meinen Augen.

Wo ist dabei Eure eigene Leistung? Geben und Nehmen bedeutet nicht das der Eine gibt und der Andere nimmt.

Ich kann Eure Kritik verstehen, und auch Euren Mangel an inhaltlichen Texten. Aber........., nur konsumieren iss nicht. Das wollen die TR nicht (angeblich).

Ihr seht, ich habe heute echte Probleme. So ist das Leben.

Mehr Inhalt! Nun ja, auch ich wünsche mir mehr Inhalt und weniger Werbungsschreiben, weniger 'Liebreiztexte' ohne wirkliche inhaltliche Aussage, mehr Tiefe, mehr............ , weniger alten Kakao als Neuerung präsentiert, weniger Gammelmüll, weniger Machtkämpfe, weniger Unehrlichkeit, weniger Verführungen, weniger........ , auch weniger beständige Sätze wie von den ''erwachsenen und intelligenten' Menschen'.

Ich habe heute also echte Probleme. Zugegeben, cih habe Texte, ich habe Inhalte, und ich schreibe immer noch an solchen Texten. Derzeit sogar stärker denn je, da ich mir ja jetzt die Zeit dafür nehmen kann und ich Lust dazu habe, und auch die Notwendigkeit dazu sehe. Aber warum sollte ich sie einfach zum Fenster herauswerfen? Wie sollte ich mich motivieren diese Inhalte und Texte Leuten zur Verfügung zu stellen, die sich jahrelang stillschweigend verhalten haben? Stillschweigend zu der Wegbereitung eines Zustandes der heute von Euch beklagt wird!

Warum? Ihr seht, zu meinen echten Problemen kommen nun auch noch Fragen, unbeantwortete Fragen, dazu.

Ich sehe schon: heute ist ein Problemtag. Und ich sehe keine vernünftige Lösung obwohl wir doch alle 'erwachsene und intelligente' Menschen sind!

----------------------------------------------

16.11.2006

Manchmal wird es einem wirklich schwierig gemacht ernst zu bleiben! Kennt ja jeder aus seinem eigenen Leben.

Zur Zeit allerdings erlebe ich fast täglich das ich am Schreibtisch sitze und mir vor Lachen auf die Schenkel haue. Langsam bekomme ich schon Angst davor, wenn dies anhält oder sich noch steigert, dass ich bleibende Schäden davontrage oder vielleicht sogar deshalb zum Arzt gehen muß.

Also bitte liebe Leute: übertreibt es nicht zu sehr mit den Witzen bzw. der wirklichen Realsatire! Ich nehme sonst ernsthaften Schaden! Das geht ja bei euch wirklich 'Schlag auf Schlag' mit den Witzen.

Wenn man nicht mit dem Lachen über Tauschringe beschäftigt ist kann man auch durch das Internet surfen und schauen was die TR so auf ihren HP's schreiben. Und oft muß man dann auch wieder lachen.

So schreibt in den Teilnahmebedingungen die Tausch- und Aktivitätenbörse in Witten, http://www.tauschring-witten.de/ , folgendes:

"11.2 Wie verhält sich die Talente-Währung zur Geldwährung?

Für die TauschBörse besteht im Außenverhältnis mit der Geldwirtschaft ein verbindlich festgelegter, ortsüblicher Umrechnungskurs von 8 zu 1 (20 Talente entsprechen 2,50 Euro). Dieser wird zur Anmeldung und Berechnung von Gewerbe- und Einkommensteuer, Sozialleistungen benötigt. Für Tauschgeschäfte kommt dieser Umrechnungskurs nicht zur Anwendung."

Was will uns dieser Abschnitt sagen????

Es wird also ganz richtig ein Währungsverhältnis angegeben, damit die Belange/Talente zum herkömmlichen Bereich umgerechnet werden können. Daran gibt es erst einmal absolut nichts auszusetzen. Und dann sind die netten Leute in Witten gaaanz nett zu ihren Mitgliedern und sagen: 'Aber auf die Tauschgeschäfte kommt diese Regelung nicht zur Anwendung!"!!'

Wie jetzt? Da steht also eine Regel in den Teilnahmebedingungen, aber sie soll bei Tauschgeschäften nicht angewendet werden???

Um es deutlich zu machen was da ausgedrückt wird: Das Finanzamt z.B. will wissen welcher 'ortsüblicher' im Tauschring zur Anwendung kommt, daran orientiert sich dann die Akzeptanz des "ortüblichen Preises", und findet zwar einen sog. Umrechnungskurs in den Teilnahmebedingungen, und dann wird aber ausgesagt das dieser Preis bei Tauschgeschäften NICHT zur Anwendung kommt????

Da das Finanzamt aber nur der ZUR Anwendung kommende Preis interessiert haben diese netten Leute etwas geschaffen was in die Rubrik 'Bärendienst' gehört.

Was aber sagt Wikipedia zum Stichwort 'Bärendienst'??

Zitat: "Die Redewendung „jemandem einen Bärendienst erweisen“ bedeutet, jemandem in gutem Willen einen Dienst zu erbringen, dessen Resultat für den Empfänger ungewollt negative Folgen hat."

Man wollte in Witten sehr hilfreich zu den Mitgliedern sein, aber.......... es wurde ein Bärendienst daraus. Würde man den letzten Satz weglassen - es wäre alles bestens! Gut gedacht - schlecht gemacht!

-

Inteligenzia diskutiert wieder sehr heftig. Es ist ja wirklich erstaunlich welche geistigen Leistungen Tauschringe auf den Weg bringen. Man sollte wirklich nicht behaupten das TR nicht kreativ sind bzw. nicht um die Ecke denken können. Nein, das sollte man wirklich sagen!

Da wurde doch tatsächlich von einer 'TR-Persönlichkeit', auch noch einer erwachsenen und intelligenten (!!), die Aussage gemacht das bei Tauschring-Treffen keine Workshops über RegioGeld stattfinden dürften ohne das ein RegioGeld-Experte aus der Freiwirtschaft dabei wäre! Ansonsten könnte diese Gruppierung Druck/Macht ausüben auf die TR bzw. es wurde sogar vermutet das es möglich wäre sogar rechtliche Mittel gegen die TR anzuwenden!!!!!! (Tusch!!!! Für diese geistige Glanzleistung sollte ein Orden verliehen werden!)

Allgemein bedeutet dies in der Realität: wenn ich morgen einen Workshop/Vortrag zum Thema 'Das Liebesleben des Papstes bzw. der Päpste, früher und heute.' halten wollte könnte ich wahrscheinlich Schwierigkeiten, ja sogar rechtliche Schwierigkeiten, bekommen wenn kein Vertreter des Vatikans bei meinem Vortrag wäre. So jedenfalls laut Aussage der erwachsenen und intelligenten TR-Persönlichkeit! Würde man dieser naiven bzw. kindlichen Annahme folgen, dann könnte sich der gesamte Vatikan nur noch um die weltweiten Vorträge zu irgend welchen kirchlichen Themen kümmern, alle Geistlichen könnten sich nicht mehr um ihre Gemeinden kümmern und auch keine Moralpredigten mehr halten, und das kirchliche Leben wäre reduziert auf 'Big Brother'. Und jedes mal wäre wahrscheinlich auch ein Staatsanwalt zugegen um die Korrektheit des Vortrages zu prüfen!

Welch ein Schwachsinn, welch falsch verstandene rechtliche Welt wird hier präsentiert. Langsam aber sicher zeigt sich sehr deutlich warum für viele TR-Menschen immer noch glauben das die Erde eine Scheibe ist, an deren Ende man in einen tiefen Abgrund fällt. Hier hat sich gerade wieder einmal ein solcher geistiger Abgrund aufgetan, sich in voller Pracht gezeigt.

Und diese Aussage trifft ein Mensch der gleichzeitig deshalb (!) dafür wirbt in einer AG mitzumachen und zukünftig Freiwirte/RegioGeld-Leute zu Tauschring-Treffen einzuladen. (Vermutlich nur deshalb damit wir nicht zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt werden, oder?) Welche Verführungsmethode, welche Fallstricke hier argumentiert und ausgelegt werden.......und diese Menschen behaupten dann noch das sie nur Positives für die Tauschringe erreichen wollen?

Im Gegenteil wird ein richtiger Schuh daraus. Erwachsen und intelligent? Kinners, Kinners.........ich fordere eine lebenslange Kindergartenpflicht für solche Menschen!

Versteht ihr vielleicht jetzt warum man aus dem Lachen nicht mehr herauskommt wenn man sich mit den Tauschringen beschäftigt??? Solche Dinge/Menschen kann man eigentlich nicht ernstnehmen, dreist wenn man wollte.

Aber: man möchte die Führung der Tauschringe repräsentieren, den Tauschringen Wege richtig aufzeigen, den Tauschringen Licht in ihre Dunkelheit (Grauzone) bringen usw..... Mensch, Leute, wenn solche Personen das Licht anschalten wird es zappenduster in Deutschland! Und solche Leute sollen euch 'führen'?? Dann löst lieber gleich ein Ticket ins Mittelalter, aber ohne Umwege. 

--------------------------------------------

18.11.2006

Große Reden, vollmundige Werbung, mit Engelszungen die Menschen verführen wollen. Und nun? Tja, und nun...... wo einige klare Sachfragen gestellt wurden, die Realität sauber und präzise geschildert wurde, da kneift die Lichtgestalt der AG (mit den Nebelkerzen in der Hand) ganz einfach. Verweigert einfach jegliche Antwort mit der Begründung ' du schreibst ja diese dumme Satiresachen' zum Nachteil/Schaden der TR! Punkt!

Honigsüße Engelszungen, Verführungsreden wie die Schlange im Paradies sie führte. Erwachsen und intelligent. Brusttöne der Überzeugung bzw. Ehrlichkeit der Aussagen. Und dann? Ja, dann kommt.................. ganz einfach die Wahrheit ans Licht! Zwei, drei kleine Sachfragen - und weg sind die Engelszungen, die Vollmundigkeit, die Verführungsreden. Und raus kommt das wirkliche Gesicht, der wahre Charakter, es platzte die Seifenblase des mitmenschlichen Miteinanders, des sich gegenseitig Annehmens (auch in der Kritik). Unbeherrschtes Fallenlassen einer Maske eben.

Es ist wirklich komisch in den letzten Jahren in der TR-Landschaft. Da tauchen viele 'Heilsprediger' auf, viele 'Lichtgestalten', unendlich viele 'TR-Persönlichkeiten'. Sie werben, sie verführen, sie reden mit Engelszungen usw........  Und immer wieder fallen andere Menschen auf sie herein, glauben ihnen einige Zeit, lassen sich von den falschen Versprechungen verführen/einlullen usw... Dabei muß man sie nur mit klaren sachlichen Fragen konfrontieren, um Antworten bitten, und dann .......... dann kommt die Wahrheit raus. In der Sache wird geschwiegen, es gibt keine sachdienlichen Antworten.

In der Sache können sie auch keine vernünftigen Antworten liefern. Wie denn? Womit denn? Was haben sie denn gemacht? Ihre Fixierung auf Macht, auf (Förder)Gelder, auf die Eliminierung der Kritiker haben sie sich in der Vergangenheit konzentriert.  Da hat man keinerlei Zeit sich mit Sachfragen zu beschäftigen.

Scharlatane! Das sind die Retter und Lichtgestalten der Tauschring-Landschaft.

Aber schön war es beim Treffen, ein großer Erfolg, usw....... Dabei hat John Rogers sie im Eröffnungsvortrag klar und deutlich, mehrmals, davor gewarnt das gegenseitige Bekämpfen fortzuführen. Eindrücklich gewarnt. Und er hat das Beispiel der englischen Tauschringe benannt, die Mitte der 90iger Jahre rund 300-350 TR waren und heute nur noch eine Handvoll sind, dank dieser gegenseitigen Machtkämpfe. Vielleicht sollten solche TR-Persönlichkeiten sich lieber mal still hinsetzen und solchen Vorträgen lauschen anstatt ihre Wichtigkeit zu betonen und wie eine Monstranz diese Wichtigkeit vor sich herzutragen?

Schaumschläger in der Badewanne, die später ihren Enkelkindern erzählen wie schwer sie es auf hoher See hatten und wie groß die Wellen waren die sie schlugen.

Und wieder waren die alten Themen der TR beim Treffen vorhanden, selbstverständlich ohne einen Schritt weiter zu kommen. Die Bildchen der Protokelle lesen sich wie die Protokolle der Jahre 1995-2002, oder so ähnlich. Zuerst dachte ich wirklich da wäre ein Mißgeschick mit den Protokollen geschehen, und man hätte aus Versehen Protokolle aus den Urzeiten der TR-Treffen präsentiert. Aber nein, es war keine Zeitschleife, es waren aktuelle Protokolle. Toller Erfolg! Tolle Leistung der TR-Persönlichkeiten mit der Monstranz! Fünf Jahre bestimmen diese TR-Persönlichkeiten nun inzwischen die Stimmungen. Fünf Jahre ohne Resultate, abgesehen von der Verführung 'Freiwirtschaft/Regiogeld'. Fünf Jahre Untätigkeit,  - abgesehen von der Verführung 'Freiwirtschaft/Regiogeld'. Fünf Jahre keine Fortentwicklung in der Sache - abgesehen von der Verführung 'Freiwirtschaft/Regiogeld'. Fünf Jahre Kämpfe - abgesehen von der Verführung 'Freiwirtschaft/Regiogeld'.

Inhaltlicher Rückschritt, keine Antworten auf vielfältige Fragen - abgesehen von der Verführung 'Freiwirtschaft/Regiogeld'.

Aber hecheln hinter Fördergelder hinterher. Und was war vor fünf Jahren? Erinnert ihr euch noch???? Wie fing alles nochmals an? Ja, es ging um Fördergelder. Richtig. Erinnert ihr euch noch an die Forderungen dieser Gruppe, an die unwahren Vorwürfe? Ja?

Und nun? Das ist ganz einfach, wie immer im Leben. Fragt sie mal! Fragt sie offen und ehrlich! Öffentlich! Und holt mal die alten Texte von vor fünf Jahren raus, schaut wer was vorgebracht hat, und schaut euch die heutige Situation an. Ihr werdet euch wundern! Der Wolf im Schafspelz wird da sichtbar. Ja, ja, so ist das Leben. Ran an die Fleischtöpfe mit Hauen und Stechen.

Und der Inhalt? Und die Sacharbeit? Fünf Jahre keine Antworten. Fünf Jahre nichts. Und nun?

-------------------------------------------

Nachtrag: 

Ich möchte dem ehemaligen Mitglied der dritten Ebene der AG danken! Bevor dieses Mitglied 'eliminiert' wurde, durch den Geheimdienst der AG, ermöglichte es mir den ganzen Einblick in die AG und schilderte was dort vor sich geht.! Danke!

Ich bedaure das dies nun nicht mehr möglich ist. Schade! Vielleicht hat ja jemand anders Lust mir Einblicke zu gewähren? Nur der Transparenz wegen!

---------------------------------------

19.11.2006

Inhalt - was ist das? Das fragen sich derzeit auch viele TR-Leute.

Inhalt ist eine gute Sache wenn man Inhalte hat, hat man keine Inhalte - so stört die Frage nach dem Inhalt einfach. Und so geht es zur Zeit der Engelszungenpredigerin bei Inteligenzia. Sie hat keinerlei inhaltliche Fragen bezüglich besagter AG beantwortet bzw. beantworten können. Und da diverse Personen inhaltlich sauber gefragt haben ist es wahrscheinlich sehr störend für die Engelszungenpredigerin. Peinlich, könnte man es auch nennen.

Es gab sogar von einer anderen Engelszungenpredigerin  Person eine Solidaritätsbekundung. Nein, nein, halt! Das war keine Solidaritätsbekundung pro Inhalt, nein Leute. So war das jetzt nicht gemeint. Das war der falsche Weg. Es gab eine Solidaritätsbekundung kontra Inhalt und pro Emotionsblähungen! Dafür ist sie bekannt.

Was machen wir nun mit dem fehlenden Inhalt?

Eigentlich ist dies eine saudumme Frage, stelle ich gerade fest. Man kann im Prinzip nichts mit etwas machen was man nicht hat. Oder?  Also Leute ich meine dies jetzt vollkommen ernst! Das ist wirklich nichts zum Lachen!

Halt, vielleicht kann man doch etwas mit dem fehlenden Inhalt anfangen! Vielleicht sollte man den fehlenden Inhalt durch Emotionen und Lügen ersetzen? Oder durch angebliche Lobbyarbeit? Oder durch Fördergelder? Am besten ist wenn man alles drei nimmt, also: Emotionen, Lügen und Fördergelder. Damit könnte man dann den fehlenden Inhalt ersetzen und alle niederen Bereiche bedienen. Ja, das ist die Lösung. Da kennt man sich auch aus. Immerhin wird dies ja z.T. schon lange geübt bzw. praktiziert. Zumindest die Bereiche Emotionen und Lügen.

Das Ganze wird dann etwas aufgepeppt, viel Schminke drauf gepackt, und dann als fehlender Inhalt verkauft.

Ja, ich weiß, das ist eine Mogelpackung. Woher wisst ihr das eigentlich? Wenn ihr das nämlich wisst, wieso wird dann immer noch auf solche Mogelpackungen hereingefallen? Der Sache wegen? Welcher Sache? Der Freiwirtschaft/Regiogeld wegen? Oder geht es euch um eine andere Sache? Welche? Erkennen kann man die Sache nämlich nicht, absolut nicht!

Ihr müßtet die Sache erklären, nachweisen, definieren. Ihr müßtet sie auch ehrlich vertreten. Ihr müßtet die Sache deutlich machen. Ihr müßtet EURE Sache deutlich vertreten! IHR MÜSSTET DEUTLICHER WERDEN! IHR MÜSSTET EINDEUTIG WERDEN UND NICHT ZWEIDEUTIG HANDELN!!!!

-----------------------------------------------

22.11.2006

Die Lichtgestalt mit der Engelszunge schweigt nun vollkommen. Wozu auch die gestellten Sachfragen beantworten?

Die Beantwortung von Sachfragen ist eh nicht das Ding in der TR-Landschaft. Zugegeben, es ist einfacher zu sagen 'das gefällt mir nicht' oder 'du bist blöd', als ernsthaft sich ein Thema vernünftig zu erarbeiten. Nur: die Sachfragen tauchen immer wieder auf. Unbeantwortet, das versteht sich von selbst.

Jetzt diskutiert Inteligenzia wieder das leidliche Thema TR und Steuern. Ein nimmer endendes Thema für TR und Lichtgestalten. Da hat so jeder seine eigene Vorstellung, macht seine eigenen Vorschläge, bastelt sich das Steuerrecht im 'Do it yourself'-Verfahren zurecht. Bis hin zu alten Vorschlägen 'lieber nicht daran rühren', oder 'kungeln mit dem Finanzbeamten'. Vielleicht sollte man ihnen zu Weihnachten ein besonderes Geschenk machen: 'Der universelle Steuerrecht-Baukasten für TR'? Und dann können sie wie im Kindergarten sich im Kreis zusammensetzen und jeder baut sich das eigene Steuerrecht zusammen!

Über 10 Jahre diskutieren solche Lichtgestalten und TR-Persönlichkeiten nun dieses Thema. Einzelne Personen versuchen individuelle Lösungen mit dem 'Vor-Ort-Finanzamt' zu erreichen. Ist ja schon einmal etwas, ist aber nicht die Ideallösung. Es gibt nämlich kein 'Vor-Ort-Steuerrecht'! Es gibt nur EIN Steuerrecht, also keine Extrawurst für 'Vor-Ort-Praktiker' mit wusseligen Ideen. Beim Thema Gemeinnützigkeit mußten diese Intelligenzbolzen dies doch auch erst leidvoll lernen das wir in Deutschland ein einheitliches Recht haben! Da hatten doch kreative Lichtgestalten versucht trickreiche Lösungen, durchsetzt mit individueller Emotion, zu basteln bis es eine Anweisung des BMF gab und alles überprüft und kassiert wurde. Das ist zwar nun schon über ein halbes Jahrzehnt her, aber........ , wie es in der TR-Landschaft bei TR-Persönlichkeiten so ist, vor ein paaar Wochen hat doch tatsächlich so ein Guru erklärt das er mit seinem örtlichen FA zusammen erarbeitet hat 'das ein TR, oder ein ähnlicher Laden mit gegenseitiger Verrechnung, keine Gemeinnützigkeit erreichen könne.'. Echt tolle Leistung! Hut ab! Dabei hätte sich dieser Guru die ganze Arbeit sparen können, die selbstherrliche Mitteilung ersparen können, hätte er nur mal richtig den entsprechenden Gesetzestext vorher gelesen.

Wenn solche Leute demnächst eine AG gründen um rauszufinden ob es in der Wüste Sand gibt, so darf man sich darüber nicht wirklich wundern. Sie meinen es wirklich ernst!

Bei soviel geballter Intelligenz erwarte ich schon fast demnächst eine Tauschanfrage 'ob es möglich wäre Wasser aus der Steckdose zu beziehen', da ja Strom auch aus Wasserkraft erzeugt wird. Wundern würde es mich wirklich nicht. Zudem erhöht Wasser ja auch die Leitfähigkeit des Stroms, wäre doch praktisch, oder? Man muß eben nur die richtigen Dinge miteinander und kreativ koppeln ...... und schon hat man die perfekte Lösung. Und solche eine Lösung wäre dann für den einen oder anderen TR-Menschen auch belebend beim Wasser trinken - 'Trinken sie täglich ein energiegeladenes Glas Wasser und sie stehen täglich unter Strom!'. So, oder so ähnlich, könnte der Werbeslogan lauten. Und die Lichtgestalten könnten endlos leuchten - Glühbirne in die hintere Fassung drehen usw.............. Diese Lösung hat nur einen kleinen Nachteil: solange die Glühbirne sich in der hinteren Fassung befindet ist das Sitzen unmöglich! Da sitzt nämlich schon die Glühbirne!!!!!

Und wenn man sich dann die süßen kleinen Bildchen des Treffens anschaut und liest was da alles so Innovatives steht bei den Protokollnotizen, z.B. zum Thema TR + Steuern, dann bekommt man eine schlimme Ahnung vom Zustand der TR. Sie wähnen sich, wörtlich, hinter einem Theatervorhang zu stehen ohne zu wissen wann die Vorstellung beginnt!!!!!

Das ist Spitze Kinners! Super!

Ich will euch ein kleines Geheimnis verraten, aber bitte nicht weitersagen! Pssst: die Vorstellung läuft schon lange, der Vorhang ist schon lange hochgezogen, macht doch mal die Augen auf und ihr könnt es real sehen! (Aber bitte nicht weitersagen!)

Wie? Was? Die Vorstellung läuft schon? Welcher Dussel hat den Starschuss zum Beginn der Vorstellung gegeben, ich dachte das wäre erst die Generalprobe?

Wie, Generalprobe? Im Leben gibt es jetzt auch eine Generalprobe? Wer hat dies eingeführt 'Generalprobe für das Leben'? Das ist mir aber jetzt wirklich neu!

(Ich hab's doch schon immer gewußt 'Wiedergeburt gibt es!'. Erstes Leben ist die Übungsphase, zweites Leben ist die Generalprobe, drittes Leben ist die Uraufführung, also echtes Leben. Und die Tauschringe wähnen sich also jetzt im ersten Leben, in der Übungsphase.)

Kinners, das ist kein Spiel mit unterschiedlichen Level, das ist Ernst, das Spiel habt ihr selbst gestartet, es läuft im zweiten Jahrzehnt! Also nix 'Übungsphase', nix 'Vorhang geht demnächst auf'. Die Vorstellung läuft schon lange, die erste Pause ist schon gewesen, und ihr müßt Euch jetzt nur noch überlegen wollt ihr jetzt schon zum Schluß kommen oder wollt ihr noch einen Akt dranhängen?

Die Protokolle der gesamten Treffen der TR-Landschaft in der Vergangenheit, bis heute, beweisen: alle wichtigen TR-Themen tauchen immer wieder in derselben Konstellation auf, geübt habt ihr also ausreichen ohne einen Fortschritt erreicht zu haben. Übungsphase abgeschlossen. Das Script wurde nicht umgeschrieben.

Und wenn man sich so die Bildchen anschaut, die Werbeaussagen anschaut, auch die diversen Pressemeldungen liest (rund um dieses Treffen), und auch die 'Innovationen' anschaut: nix Neues.

Thema 'Seniorengenossenschaft', alles alter Hut, da nützen auch die ausländischen Gäste nix. Alt bleibt alt, auch wenn man dies als 'Neues' verkauft.

Thema 'Recht + Steuern', nix Neues. Alter Hut.

Thema 'Verrechnungsstelle', nix Neues. Alter Hut.

usw....

Ach da war doch noch etwas Lustiges: die werbekräftige Aussage das es sich um ein erstes deutschsprachiges Treffen handelt! Das war für mich der Witz pur. Im Tauschring-Archiv www.tauschring-archiv.de befinden sich Ausgaben der TSN (Tausch-System-Nachrichten). Dort kann man in der Ausgabe Nr. 4, 1998 (!!), also vor 8 Jahren, auf den Seiten 24-27von einem der ersten deutschsprachigen Tauschringtreffen selbst etwas lesen. http://www.tauschringservice.de/TR-Archiv/TSN/TSN%20Nr.%204-1998.PDF

Und selbstverständlich auch über die Seniorengenossenschaft Dietzenbach auf den Seiten 36 ff.

Alles schon da gewesen, absolut nichts Neues! Alte Hüte wurden bei diesem Treffen als neue 'Innovationen (gebrauchte Teebeutel!)' zum dritten Mal aufgegossen. 

Würden sich diese 'Lichtgestalten, Marktschreier und TR-Persönlichkeiten' endlich einmal mit der Sachmaterie wirklich auseinandersetzen, so müßten sie nicht qualvoll nach 'Innovationen' suchen um sich hervorzutun, euch 'veräppeln', sondern sie könnten euch wirklich etwas bieten.

So sehr ich ja begierig bin Neuigkeiten zu erfahren, ich meine wirkliche Neuigkeiten!, so sehr war ich enttäuscht.

Wie schon so oft betont: wo nix drin ist kann auch nichts rauskommen, auch nix Neues!

------------------------------------------------

Nachtrag:

Hier keine Erfolgsmeldung über ehemalige 'Erfolgsmeldungen':

Zitat:

"Die Waldviertler Regionalwährung steckt tief in der Krise. Wie soll es nun mit dem einstigen Vorzeigeprojekt weitergehen?"

Quelle: http://www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1017405

--------------------------------------------------

Nachtrag2:

Kleine realpraktische Steuerfrage an die 'TR-Experten': Hier die Frage mit TR-Buchungen

--------------------------------------------------

24.11.2006

Heute befinden wir uns in der 'Twilight-Zone'. In Inteligenzia fordert ein 'Vor-Ort-Praktiker' mal wieder Dämmerlicht bzw. die Grauzone für die TR-Landschaft. Diese Forderung kommt alle Jahre wieder. Aus meiner Kindheit aber dämmert mir dabei noch schwach, die Warnung vor zwielichtigen Personen die immer nur in Grauzonen, im Dunkel der Nacht, ihren dubiosen Tätigkeiten nachgehen.

Tauschringe wollen Offenheit, Transparenz und Vertrauen befördern und praktizieren!

Das Grauen der Nacht, die unheimlichen Schattenseiten, das Dubiose. Nebelschwaden ziehen über das Land, man sieht die Hand nicht vor den Augen......... Angst beschleicht die Menschen .................. Angst vor dem Unbekannten, dem Düsteren........ dem Intransparenten.........dem Unheimlichen..........den düsteren Gestalten und Vorgängen die in der Heimlichkeit geschehen müssen. Illegalität..... Ungesetzlichkeiten......Chaos.........Heimlichkeiten..........Diktaturen...........Willkür..............Mord und Totschlag........Grauen zieht über das Land wie Nebelschaden und verdeckt das Licht/die Sonne.......... unheimliche Heimlichkeiten machen sich breit und beherrschen die Gefühle der Menschen. Was geschieht da im Verborgenen? Was passiert hinter dem Vorhang? In der Dunkelheit? In der Grauzone, im Twilight/Zwielicht????

Tauschringe wollen Offenheit, Transparenz und Vertrauen befördern und praktizieren???

Nun erkundigen sich schon Erz-Freiwirte/Regiogeld'ler beim Feind nach Argumenten gegen Freiwirtschaft/Regiogeld. Was geht hier vor? Wer will hier andere über den Tisch ziehen ? Wieso geschieht mit einmal eine Vermischung, eine gefährliche Vermischung!??

Wieso kommt mit einmal der Wolf im Schafsfell daher? Zwielicht, Dämmerung, unklare Sicht, behinderte Sicht, Blindheit breitet sich langsam aus wie die Dunkelheit der Nacht.

Im Krieg werden gerne die Linien der Feinde infiltriert.

Spione und Agenten infiltrieren auch gerne den Feind.

Und die aufklärenden Engelszungen haben sich einen Krankenschein besorgt. Aufklärung ausgefallen wegen Krankheit. Weltrettung ausgefallen wegen Urlaub.

Tauschringe wollen Offenheit, Transparenz und Vertrauen befördern und praktizieren!

Und nicht vergessen und überlesen: TR wollen angeblich etwas. Von Menschen, also von TR-Menschen, steht bei der Offenheit, Transparenz und Vertrauen kein einziges Wort!!! Man muß eben immer das Kleingedruckte richtig lesen, oder, wenn es fehlt, auch das ungeschrieben Wort lesen und richtig verstehen/interpretieren!

Tauschring(-Menschen) wollen (keine) Offenheit, Transparenz und Vertrauen befördern und praktizieren!

----------------------------------------------

PS: Der Letzte mache bitte das Licht aus damit das zwielichtige Handeln über uns hereinbrechen kann! Die Generalprobe dazu war ja vor Kurzem schon: da fiel das Licht (der Strom) aus als ein internationales TS-Treffen statt fand. Erkennt also die Zeichen der Zeit! Licht aus! Messer raus!

-----------------------------------------------

25.11.2006

Verwirrungen, Irrungen, Mißverständnisse ohne Ende!

Vor zwei Tagen fand ich im Internet eine Meldung in einer ausländischen Marktzeitung eines vielgerühmten Tauschrings. Eines TR der als 'Vorzeige-TR' zur Zeit von Marktschreiern gehandelt wird. Manche Ideen dieses TR verursachen zwar bei anderen TR-Leuten z.T. Übelkeit, aber es steht ja jedem Menschen mit welchen Mittel er sich zum Erbrechen bringt.

Dieser TR bringt also eine Meldung über das zukünftige BT 2007. Freundlich wie ich bin stelle ich diese Meldung natürlich anderen Menschen zur Information zur Verfügung. In dieser Meldung beschreibt ein 'Mitbegründer' eines angeblichen Vereins das dieser Verein der angebliche Ausrichter des BT 2007 wäre - und es wird beschrieben das dies selbstverständlich wieder, wie in diesem Jahre bei einem Treffen, ein internationales Beteiligungstreffen werden wird. Als 'Mitbegründer' (man muß ja schließlich seine eigene Wichtigkeit betonen, sonst taugt solch eine Meldung ja zu nichts!!) des ausrichtenden Vereines klärt er also seine österr. Bundesgenossen über den schönen Erfolg, seinem Erfolg!, auf das sie auch wieder 2007 mit im Boot sitzen dürfen - das war ja schon immer der langersehnte Wunsch. Er nennt auch seine Maiadresse (Wichtigkeit betonen!) wenn Fragen dazu an ihn gerichtet werden möchten und um ihre speziellen Wünsche für die Gestaltung des BT 2007 zu nennen (so ähnlich könnte man es interpretieren!).

Aber was passiert nun - nach der Verbreitung dieser offiziellen Meldung???

Da kommt die krankgemeldete und überlastete/überforderte Engelszunge, wir erinnern uns das sie wegen Überlastung/Überforderung und schwerer Krankheit keinerlei Sachfragen beantworten konnte!, trotz aller Schwierigkeiten sofort und kann wieder antworten!

Sie muß sich mühselig unter all der Last und Pein aufgerafft haben um ordnende Worte der Klärung dem Volk zu verkünden. Und die Klärungsworte erklingen: Das alles ist Humbug, es stimmt eigentlich an der gesamten Meldung nichts, absolut nichts! Alles total falsch! Humbug! Blödsinn!

a) über die Art und Form des BT 2007 wäre noch nichts klar!

b) einen solchen Verein gibt es nicht! (Und ich dachte ein Mitbegründer hat sich da zu Wort gemeldet!!!)

c) dieser Verein ist auch nicht der Ausrichter des BT 2007 (wieso hat der Mitbegründer des angeblichen Vereins davon absolut keine Ahnung????)

d) es gibt einen anderen Verein! (wie jetzt nun? Der 'angebliche' Mitbegründer war so besoffen das er die Gründungs-Haustür verwechselt hat???? Quasi so: falsches Gründungsmitglied im falschen Verein? Ist solch ein Verein eigentlich Rechtens wenn alles nicht stimmt und falsch gelaufen ist?)

e) aber der andere Verein ist auch nicht der Ausrichter des BT 2007! (ja wie jetzt????)

f) Ausrichtung soll angeblich eine AG sein.

Eine zweite (männliche) Stimme meldet sich auch zu Wort und gibt Engelszünglein recht.

Hoppla, da muß ja eine totale Konfussion unter diesen TR-Persönlichkeiten herrschen. Offizielle Pressemeldungen in den eigenen Marktzeitungen sind total falsch, auch der angebliche Mitbegründer weis nicht wo er Mitbegründer ist, zumal ja angeblich der besagte Verein nicht existiert (jedenfalls nicht der Verein der in der Markzeitung vom Mitbegründer genannt wurde!!!), dafür aber ein anderer Verein (ohne Namen) existiert, der aber ist nicht der Ausrichter des BT 2007 (wie der Mitbegründer des nichtexistierenden Vereins behauptet) sonder eine AG.

Kann man eigentlich in solch einer kurzen Meldung (angeblich) noch mehr falsch machen?

Ich erinnere noch einmal an eine andere Verwirrmeldung aus diesem Tollhaus bzw. Vereinschaos:

Da schrieb ein Gammelverbreiter lange vor dem Treffen das die 'größte Innovation' dieses ausländischen Vorzeige-Tauschrings ein Projekt wäre an dem sich fünf Gemeinden beteiligen! Info pur! Erfolgsinfo pur! Gigantomanische Info pur!

Wer sich aber in der Sache auskennt bemerkt sehr schnell: Gammelinfo! Warum? Nicht die Gemeinden sind daran beteiligt, sondern vielmehr ein e.V., der von den Gemeinden gegründet wurde. Und das ist eine vollkommen andere Tatsachen.

Dies 'andere Tatsache' hat nämlich eine vollkommen andere Bedeutung als die Gammelinfo immer gerne als 'Erfolgsmeldungen' verbreiten möchte! Wären an solchen TR-Projekten 'echte' Gemeinden beteiligt, wie schon vor langen Jahren in Deutschland geschehen!, wäre es ein Erfolg und man könnte über weitere Auswirkungen, Gemeinderecht usw... intensiv nachdenen und hoffen es hätte sich in Österreich etwas entwickelt.

Der Gammelinfo-Verbreiter stellt dies aber den deutschen TR als 'erfolgreiches  Nachahmungsbeispiel' vor! Vereine gibt vielfältige in den deutschen TR. In zwei deutschen TR gab es schon vor langen Jahren Beteiligung echter (!!) Gemeinden. Wer hat also wem etwas voraus? Und wer sollte also etwas nachmachen???

Als diese Gammelinfo verbreitet wurde, hat der Häuptling des Vorzeige-TR in Österreich gleichzeitig in einem Interview in der österr. Presse sich darüber ausgelassen das er es bedauert das sie noch keine wirklichen Gemeinden mit ihm Boot haben bei ihren Experimenten! Also wieder eine Falschmeldung durch Gammelinfo-Verbreiter!

Und jetzt diese angeblichen Gammelinfo's wieder aus dem selben Kreis der Personen über das BT 2007. Die dementieren ihre eigenen Meldungen als falsch. Und was kann man noch aus diesem Kreis erwarten für Falschmeldungen? Was kann man nach so vielen Falschmeldung noch für falsche Dinge erwarten?

Übrigens: es spielen sich ja inzwischen die Wegbereiter des Regiogeld/der Freiwirtschaft in die TR-Landschaft (ist im Prinzip mehr oder weniger der gleiche Personenkreis der Falschmeldungen!) inzwischen als die Retter der TR-Landschaft vor den 'bösen' Freiwirten und Regios auf. Das ist auch eine Falschmeldung, dass sie jemand retten wollen wo sie doch die zu Rettenden vorher dazu verführt haben!

Verwirrungen, Irrungen, Mißverständnisse ohne Ende! Und die Herrschaften wundern sich noch wenn ihnen kein Mensch glaubt  und sie beständig sich verteidigen müssen. Seit Wochen sind sie nur damit beschäftigt, wenn sie überhaupt etwas tun!, Richtigstellungen (?) zu verbreiten, Irrtümer (angebliche!) aufzuklären und Mißverständnisse zu korrigieren. Alles was nach außen dringt von ihrer 'Tätigkeit/Handlungen' sind keine Arbeitsergebnisse in der Sache, sondern Gerüchte, Falschmeldungen, Irrungen und Wirrungen eben. Alles widerspricht sich, jeder operiert gegen jeden (in eigener Sache), aber ansonsten begibt man sich auf Tauchstation. Aber sie meinen es ernst!

Verwirrungen, Irrungen, Mißverständnisse ohne Ende! Offenheit, Transparenz und Vertrauen??

Und nicht vergessen: immer die anderen sind die Bösen!

---------------------------------------------------

27.11.2006

Heute können wir dies kurz machen.

Da habe ich drei unterschiedlichen Personen in den letzten Tagen ernsthafte Sachfragen in unterschiedlichen Themenbereichen gestellt, in einem Fall wurde ich selbst von dieser Person angesprochen, und alle drei Personen verweigern jegliche Antwort.

Warum?

Ihre Verweigerung wird immer mit der selben Begründung geliefert! Sie verweigern die Sachantworten weil es diese Seiten hier gibt!

Ups!

Eine wirklich eingeschworene Gemeinschaft der 'Nichtantworter'. Aber ansonsten sind sie absolute 'TR-Fachleute' und können können den Leuten etwas vom Bären erzählen, natürlich in ihrem 'Fachgebiet'.

Keine Antwort ist auch eine Antwort.

Keine Ehrlichkeit ist auch eine Ehrlichkeit: Unehrlichkeit.

Und somit war es heute doch ganz einfach und kurz. Oder nicht?

-

Übrigens: Kennen Sie schon die neueste Innovation? Nein? Dann stelle ich sie Ihnen doch kurz vor.

Verkauf von Talenten gegen Euro, da die Talente ja geschaffen wurden um vom Euro wegzukommen! Clever, nicht?

Ballermann mitten in der TR-Landschaft. Dem menschlichen Geist ist nichts fremd, selbst Dummheit nicht! 

-

Und noch etwas: Gestern gab es mal wieder einen Ansturm auf diese Seiten, obwohl die Herrschaften doch nicht wirklich auf diese Seiten schauen wollten. 

Sie glauben nicht das besagte Herrschaften nicht auf diese Seiten schauen? Wenn Sie sich da mal nicht täuschen! Die tun nach außen nur so! Diese Herrschaften sind so fixiert auf diese Seiten, das können Sie sich nicht vorstellen.

------------------------

28.11.2006

Steuererklärung und Emotionalität

Auf Grund diverser Mails zu diesem Thema will ich heute etwas dazu schreiben.

Das Jahr ist in wenigen Wochen zu Ende, die jährliche Pflicht (Zwang) zur Realität zwingt also alle wieder sich mit ihren steuerlichen Emotionen zu beschäftigen!

Nun habe ich mir in einer Liste lang und breit etwas zur 'Emotionalität' beim Tausch erklären lassen, obwohl das Thema eigentlich vollkommen anders lautet. Es ging viel mehr um die Klärung von Sachfragen der Tauschring-Realität in Verbindung mit unserem Rechtsstaat. Da aber sind in der TR-Landschaft Mißverständnisse immer vorprogrammiert!

Auf Grund der sehr 'lieben' mißverstandenen Erklärungsmails habe ich mich nun mit dem Steuerformular noch einmal ausführlich auseinandergesetzt. Doch trotz aller Bemühungen, ich konnte keine Rubrik 'Emotionen' finden. Da stand nur immer etwas von Einnahmen, Ausgaben usw...  Da entstanden bei mir ebenfalls Emotionen! Und was für Emotionen!

Ich erinnerte mich auch an den letzten Besuch beim Steuerberater, auch diese Besuche bringen bei mir ständig Emotionen hervor. Und auch der Steuerberater wollte nur Fakten, Belege und Zahlen sehen, von Emotionen weit und breit nichts zu sehen.

Und auch der letzte Bescheid des Finanzamtes, vor kurzer Zeit, rief bei mir Emotionen hervor, während das Finanzamt nur von Zahlen redete/schrieb. Und das ganze dann, und da kamen bei mir erst recht die Emotionen hoch, als 'Zahlbetrag an das Finanzamt' beschrieb. Da stand nichts von Emotionen, sondern 'zu zahlen xxxxx Euro in vier Wochen, sonst.....'.

Das sind dann die Momente in denen ich mit solchen emotionalisierten 'vor-Ort.Praktikern' gerne vor die Tür gehen möchte, emotionalisiert ihnen die Realität hinein - und ihre Emotionen heraus -prügeln möchte. Das wäre dann ein 'emotionalisierter Austausch' ganz in ihrem Sinne. Und es wäre eine typische Win-Win-Situation: ich könnte meine Emotionen los werden, sie bekämen durch meine Emotionen endlich etwas Realität in ihren Kopf. Es wäre eine ausgeglichene Tauschaktion - Geben und Nehmen in einem Aufwasch! Auf eine tauschrelevante Verrechnung würde ich großzügig verzichten.

Wenn der Brei von Emotionen die Realität im Denken verdrängt, dann oh Herr hilft auch keinerlei Hirn mehr von dir. Dann hilft nur 'Und erlöse uns von dem Übel.......'.

-------------------------------

Hier geht es weiter