Tauschring-Satire mit realen Hintergründen  

Die nicht feinfühlige Satire, sondern mehr eine ‚sarkastische’ Satire. (So jedenfalls sehen es die Kritiker!)

  - Und wieder einmal ist der bayrische Bär los -

Gerüchte sind Lügen!

   

Zurück zu den Bärenlügen Teil 2

01.09.2006

Gestern reklamierte eine Diskutantin das niemand entsprechend auf ihre vielen detaillierten Mails, obwohl sie sich viel Mühe machte, nur oberflächliche Kritik gab und keine weitere inhaltliche Behandlung.

Nun ja, dazu muß man wissen das dies der übliche 'Diskussionsstil' von Inteligenzia ist. In der Regel werden nur emotionale Befindlichkeiten ausgetauscht, hier trifft der Begriff 'Austausch' wirklich zu, und dies auch nur zu einzelnen Aspekte. Inhaltliche Argumentation ist nicht das Ding dieser Leute. Zielgerichtete und kontinuierliche argumentative Diskussion ist noch nie in diesem Umfeld praktiziert worden. Da dies die grundsätzliche Linie in allen Diskussionen der letzten Jahre ist kommt natürlich zwangsläufig zu der Erkenntnis, dass die Diskutanten überhaupt nicht in der Lage sind eine vernünftige und logische Diskussion zu führen. Aus diesen Gründen kommen sie auch nicht zu vernünftigen und sinnvollen Ergebnissen im Zusammenhang mit ihren Anliegen und müssen immer wieder die selben Fragen neu aufwerfen, da sie nie grundsätzlich ausreichend geklärt werden. Wenn aber trotzdem einmal eine 'echte' Diskussion kurzfristig, selbstverständlich mit tiefergehender Argumentation, startet, kommen sofort die 'üblichen Störenfriede' aus ihren Kellerlöchern, stören die beginnende Diskussion, reklamieren das ihnen dies zu theoretisch oder langatmig ist und sie lieber praktische Themen erörtern wollen und stellen dann selbstverständlich wiedereinmal eine schon tausendmal abgekaute Frage 'wie bekommen wir mehr Mitglieder?', und schwupps......die gesamte Diskussion ist hinfällig.

Bei einigen Listen wurden dazu in den letzten Jahren extra ein Reglement entwickelt, das verhindert das tiefergehende inhaltliche Diskussionen stattfinden und die geistigen Oberflächensurfer dadurch nicht überfordert werden können. Dies hat natürlich langfristige fatale Folgen, dieser negativen fatalen Folgen sind sich die Listenbetreiber selbst allerdings nicht bewußt. Können sie auch nicht, da sie selbst diesen in die Tiefe gehenden Diskussionen nicht ausreichend folgen konnten. Die Folge davon ist das sich die Listenteilnehmer immer wieder im Kreise drehen, kein vernünftiges Ergebnis in den Fragestellungen erfolgt, und sie bis ans Ende ihrer Tage alle vier Wochen die selben Fragen aufwerfen müssen.

Gleichzeitig wird tunlichst in den Diskussionen vermieden Fragen anderer zu berühren, die die eigene Sichtweise in Frage stellen könnte. Nur nicht an möglichen Fehleinschätzungen rütteln - es könnten unreale Weltbilder zusammenbrechen!!

Seit Jahren ist es schon fast peinlich solche Liste zu beobachten, besonders dann wenn sie noch öffentlich sind. Den Betreibern ist dies allerdings absolut nicht peinlich, da sie dafür keinerlei Empfindungen haben. Im Gegenteil: sie glauben sogar noch etwas 'Gutes' zu tun. Ihre beständigen Werbungen für diese Listen halten sie für richtig, erzählen den Leuten das dort interessante und hilfreiche Diskussionen geführt werden die ihnen helfen könnten. Regelmäßig sind sie dann wieder erstaunt wenn das Interesse an ihren toten Listen erlahmt. Sie werfen dann den anderen Menschen vor das sie sich nicht beteiligt haben usw...., und merken überhaupt nicht das sie selbst das Übel an der ganzen Misere sind. Gute Listenbetreiber müssen immer wieder selbst der Motor sein, durch inhaltlichen Input, wenn ihre Listen 'schwächeln'. Aber dazu müssen sie auch etwas 'sattelfest' in der Materie sein, und genau daran mangelt es gewaltig.

------------------------------------------------

02.09.2006

Es herrscht absolute Stille. Selbst die freundliche Anfrage, vor über 14 Tagen, nach Hilfen zur Gründung eines Bastel-TR wird nicht beantwortet - wie zu erwarten war aus den bisherigen langjährigen Erfahrungen.

So wie diese Leute die Listen 'betreiben', so wird auch die TR-Idee betrieben.

------------------------------------------------

05.09.2006

Jetzt sind wieder mal 2-3 Mail hin- und hergeschoben worden, prinzipiell aber nichts Wichtiges. Die in der letzten Zeit aufgeworfenen interessanten Fragen bleiben, wie immer, ungehört und unbeantwortet. Wieder mal wurde eine gute Möglichkeit zur Klärung grundlegender Fragen nicht ergriffen, aber später werden diese Fragen wieder als Problem auftauchen. - gerade weil sie nie geklärt werden. Es ist wie der Lauf in einem Hamsterrad!

Nun hat sich die 'Bundes-Arbeitsgruppe' mit einer Rundsendung nach Monaten wieder zu Wort gemeldet, nach drei Monaten! Dabei sollte doch diesmal die Bundes-Arbeitsgruppe der 'große' Wurf werden, und damit dies diesmal gelingt hat man auch viele 'große Klappen' hineingeholt. Bedauerlich ist nur das diese 'großen Klappen' einen wesentlichen Nachteil haben: sie haben nichts Wesentliches zu sagen! Die eine oder andere 'große Klappe' wird aufgerissen wenn bestimmte Themen angeschnitten werden um diese Themen zu verhindern, die anderen 'großen Klappen' verbreiten im Hintergrund Stimmungsmache. Eines eint aber beide Gruppen: inhaltlich sind sie absolute Nieten. Einziger Vorteil dieser Sache ist: der 'Führungsoffizier' der 'großen Klappen' kann ungestört den 'tollen Hecht' spielen und der TR-Landschaft eine 'Arbeitsgruppe' vorgaukeln.

Nachdem nun diese 'großen Klappen' die wichtigsten inhaltlich interessierten Leute aus ihrer Arbeitsgruppe vergrault haben, beklagen sie sich nun darüber das zu wenig Leute mitmachen. Man möchte jetzt beim nächsten Treffen darüber nachdenken wie man mehr Leute zum Mitmachen in der 'Bundes-Arbeitsgruppe' bewegen kann, und wie die Rahmenbedingungen für die Aufnahme neuer Teilnehmer aussehen könnten.

Es ist schon ein lustiges Trauerspiel das sich da mal wieder auftut: nachdem die Scharfmacher der TR-Landschaft alle inhaltlich interessierten Leute vertrieben haben möchten sie nun Regeln aufstellen für die Neuaufnahme. Die letzten Regeln, die sie aufgestellt hatten, waren nötig weil der 'Moderator' ihrer eigenen Gruppe regelmäßig ausfällig wurde. Allerdings ohne jegliche Folgen für ihn.

Arbeitsergebnisse haben sie natürlich in 10 Monaten nicht erbracht und müssen jetzt krampfhaft, und verzweifelt, überlegen wie sie sich beim BT 2006 als 'tolle Hechte' präsentieren könnten.

Gleichzeitig beklagt man sich auch über die mangelnde Arbeitsbeteiligung. Wer hätte das gedacht?????? Ich wirklich nicht, es ist bei diesen Leuten ein altbekanntes Leiden - je weniger Arbeitsbeteiligung um so größer die 'große Klappe'. Das wissen wir doch nun schon seit rund 10 Jahre.

Und so stolpert nun die gemeinschaftliche Gruppe mit weitaufgerissenen großen Klappen weiterhin durch die TR-Landschaft und macht Werbung für sich. Werbung fürs Nichtstun und für eine allzeit bereite Kampfbereitschaft gegen Jeden und Alles was sie bewegen möchte sich mit ernsthaftem Inhalt zu befassen. Und allen voran der schwache 'Führungsoffizier'. Das ist der wirkliche Stoff aus dem Satire in Echtzeit entsteht! Oder ein ewig andauerndes Trauerspiel.

Niemand nimmt diese Gruppe inzwischen mehr ernst, wie sollte man auch?, verzweifelt suchen einige Leute nach alternativen Lösungen und fragen immer wieder bei mir nach. Leider muß ich diese Leute bei dieser Frage enttäuschen. Früher hatte ich, trotz aller Widerstände, immer noch einen schwachen Hoffnungsschimmer das sich etwas Positives entwickeln könnte. Heute muß ich leider sagen: wendet euch ab, wendet euch angenehmeren und interessanten Dingen zu, sucht euch hoffnungsvollere Projekte aus - hier herrscht nur die Dummheit gepaart mit egoistischen Einzelinteressen. Und ganz besonders: lasst die Dummheit links liegen und sucht euch intelligentere Leute für den Austausch. Es nützt nichts wenn man möglichst viele unfähige Leute geschlossen versammelt, die auch nicht wirklich tätig sein wollen, um zu hoffen das daraus Intelligenz entsteht. Das haut nicht hin!

----------------------------------------------------

09.09.2006

Es herrscht wie immer das 'große Schweigen', unterbrochen von einzeln tropfenden unwichtigen Mails. Mehr so eine Art Hintergrundrauschen.

Langsam droht nun wieder die monatliche 'Gammel-Info-Rundmail' mit Null Info bzw. mit den vielen 'abgelaufenen Infos'. Wie sich doch die Dinge ähneln! Die Einen verschmutzen die körperliche Ernährung der Menschen mit schlechten Lebensmittel, während die Anderen dies auf der geistigen Ebene machen. Die Art und Weise, aber auch der Effekt, sind gleich: den Menschen wird übel davon und sie wenden sich von diesen Leuten immer stärker ab. Selbstverständlich glauben sie auch den 'offiziellen' Verlautbarungen (Sonntagsreden) der 'seriös auftretenden Führungsoffizieren' nicht mehr. Auf keiner Ebene übrigens.

Aber: selbstverständlich gibt es natürlich immer einen kleinen Prozentsatz von Menschen die trotzdem weiterhin 'Gammel' mit Freude zu sich nehmen, da sie glauben dadurch etwas zu sparen! Die einen wollen Geld sparen und die anderen wollen das Denken sparen. Seltsamer Weise gehen häufig beide Sparvarianten vereint als Zwillinge durchs Leben.

Wie eben das Motto der Tauschringe lautet: Jeder nutzt das Talent das er hat! Bei manchen ist es das 'Gammel-Talent'. Und deswegen wird allgemein auch so viel vergammeltes Leben präsentiert.

---------------------------------------------------------

14.09.2006

Die monatliche 'Gammel-Info-Rundmail' mit Null Info ist inzwischen überpünktlich eingetroffen.

In der Alzheimer-Liste ist die Frage nach dem Bastel-TR immer noch nicht beantwortet worden, obwohl diese Mail mind. 50x gelesen wurde! Dies zeigt mal wieder wie 'hilfsbereit' und informativ die TR-Menschen sind. Dafür hat die Alzheimer-Moderatorin aber immerhin eine leere Mail abgesetzt. Ganz nach dem Motto: wer nichts zu sagen hat schreibt eben eine leere Mail! 

Vielleicht sind leere Mails auch der neue Trend? Lieber eine leere Mail 'schreiben' als dümmliche Fragen stellen oder 'Gammel-Info-Rundmail' mit Null Info!

Inteligenzia schweigt sich erfolgreich tot, abgesehen von einigen wenigen tröpfelnden Mails (ca. 0,5 Mails pro Tag!) in denen erklärt wird wie man die Umlaufgeschwindigkeit und Umlaufsicherung der freiwirtschaftlichen Gedankengänge berechnet. Irgendwie auch nicht gerade berauschend.

Die Bundes-Führungselite hat sich vollkommen zurückgezogen, wenn man die Gammel-Infos unberücksichtigt lässt. In den Gammel-Infos wird zwar die Bundesführung erwähnt, auch ihre tolle Arbeit (???), aber.........  niemand kennt diese Arbeit wirklich. Niemand hat wirklich eine Ahnung  was die Bundesführung wirklich gemacht hat, und: alle aus der Bundesführung die wirklich inhaltlich arbeiten wollten haben sich deshalb inzwischen zurückgezogen. Und die Gammel-Infos haben in letzter Zeit ja auch darüber berichtet das ihnen die Leute weglaufen auf der Bundesebene - wie immer! Aber: man denkt dort darüber nach ob man ein Buch herausgeben sollte, man denkt auch darüber nach welchen Inhalt es haben sollte und man fragt sich natürlich wie und wo es erscheinen sollte! Es ist schon lustig: man hat keinerlei Ahnung was man schreiben sollte in diesem Buch, aber man hat den 'unbändigenden' Willen es herauszubringen! Selbstredend hat man auch noch nicht damit angefangen. Papier ist geduldig. Während die Herrschaften der Führungsebene sich daran berauschen ein Buch ohne Inhalt zu erstellen werden von anderen Bücher erstellt und abgesetzt.

Das alles ist nun ein über zehnjähriges Trauerspiel von 'Otto-Normalverbraucher' und 'Lieschen Müller', die aufgebrochen sind die Gesellschaft und Ökonomie, aber auch das Soziale, zu revolutionieren! Herausgekommen ist aber nur heiße Luft, aber davon sehr viel. Vielleicht sollten diese Lufterzeuger sich mit den Betreibern von Fesselballons in Verbindung setzen? Die benötigen sehr viel heiße Luft zum Aufstieg und man könnte wenigstens dort diese viele heiße Luft sinnvoll einsetzen. Ansonsten heizt diese viele heiße Luft nur unnötig die Atmosphäre weiterhin an, was ja schon in der Vergangenheit in der TR-Atmosphäre zu schlimmen Turbulenzen geführt hat.

----------------------------------------------------------

24.09.2006

Die tägliche Mail-Rate von Inteligenzia ist auf unter 0 gefallen, oder anders ausgedrückt: 'tote Hosen'.

Allein der 'Führungsoffizier' der Bundeseinheit hat als 'Neuigkeit' bekannt gegeben das er nach langer aufwendiger Arbeit entdeckt hat das Tauschringe keine Gemeinnützigkeit bekommen können. Wer hätte das gedacht??? Aber immerhin so kurz vor einem Treffen, bei dem man gerne Wichtigkeiten präsentieren möchte, muß man doch endlich mal wieder beweisen das man toll 'tätig' ist. Und wenn man nicht zu Wege gebracht hat, ja dann bringt man uralt Kamellen die eh schon jeder kennt.

Ein TR kann einfach keine Gemeinnützigkeit erlangen weil er tauscht und verrechnet, man hätte nur einmal das entsprechende Gesetz dazu lesen müssen. Eine Erkenntnis die sogar ein Rechtsanwaltsgehilfe im ersten Lehrjahr schon hat,  und die seit Jahren nun schon altbekannt ist wird nun als 'ein neues Arbeitsergebnis intensiver Bemühungen' der Tauschwelt präsentiert. 6, setzen, und 14 Tage den Mund halten! Haben solche Menschen eigentlich absolut kein Schamgefühl wenn sie einen solchen Humbug verbreiten?

Diese Leute sollten besser in die Politik gehen, da wären sie bestens aufgehoben, da dort ebenfalls die Menschen für dumm verkauft werden. Eine weitere Parallele besteht noch darin das sich die Menschen kaum noch für die Politik interessieren, wie auch nicht für diese 'TR-Führungsebene'.

Vielleicht hätte dieser unwissende 'Führungsoffizier' lieber mal seine uralt Unterlagen (rund 300 Seiten) lesen sollen, er hätte da sicherlich in den ältesten Schaustücken schon die Erkenntnis wiedergefunden das ein TR grundsätzlich keine Gemeinnützigkeit vom Gesetzgeber erhalten kann! Jedenfalls an dieser Stelle hätten diese Uralt-Unterlagen noch etwas genützt. Wenn schon das Gedächtnis versagt können wenigstens historische Schriftstücke das Gedächtnis unterstützen.

------------------------------------------------------------

25.09.2006

Die 'Führungsoffiziere' der 'Bundesebene' haben gestern Geheimnisverrat auf diesen Seiten hier gewittert und eine Strafaktion sofort gestartet. Man könnte dies auch anders formulieren: sie möchten weiterhin verhindern das ihre Schandtaten mit Null-Infos/Gammel-Infos bekannt werden und versuchen dies durch allgemeine Blockade.

Besagte Blockade (Abschottung nach Außen/Kungeln hinter verschlossenen Türen) hat aber schon im Mai erfolgreich begonnen. Da für ihre Zwecke sich zu viele Leute in ihrem Forum Interesse an guten Diskussionen gezeigt hatten, wurden diese Diskussionen erfolgreich 'abgetötet'. Dies hatte zur Folge das in diesem Forum seit Mai, bis heute, nur eine einzigste Mail eines Führungsoffiziers versendet wurde. Ansonsten hatte niemand mehr Lust sich zu beteiligen.

Zudem laufen ihnen, wie sie selbst schreiben, die Menschen davon: Abstimmung mit den Füßen wird dies allgemein benannt!

Um nun durch meine Kommentare weiteren Schaden zu verhindern wird die Abschottung weiter verstärkt. Peinlich nur, dass die selben Leute früher großen Protest gegen solche Abschottungen erhoben haben. Nun aber, da sie selbst die Abschottung betreiben, nun ist dies legitim und richtig. Dabei sollten sie doch wissen das es noch niemals eine echte Abschottung gab, gar nicht möglich ist, und sie auch nicht funktioniert.

Im Moment glauben sie anscheinend das es besser ist wenn ihre Unfähigkeit und Untätigkeit nicht weiter bekannt wird, da sie doch beim nächsten Treffen die Leute auf die freiwirtschaftlichen Aktivitäten einstimmen wollen und dabei nicht weiter bekannt wird das sie nichts geleistet haben außer: Gammel-Infos den Menschen als Neuigkeiten zu verkaufen.

Nicht zum ersten Mal scheitert eine Bundesebene an ihrer Untätigkeit, die sie durch Scheingefechte als tolle Erfolge den Menschen verkaufen wollte. Dumm nur das zumindest eine Person entscheidend in beiden Fällen beteiligt ist/wahr. Man hofft anscheinend immer noch das sich doch einige unbedarfte TR-Menschen blenden lassen und ihnen die entsprechende Unterstützung zukommen lassen. Dann könnten sie nach außen so tun als wenn alles erfolgreich laufen würde, einen 'gemeinnützigen' Verein starten und auf dicke Gelder hoffen die wieder den eigenen Arbeitsplatz absichern würden. Darum geht es anscheinend, da inhaltlich nichts vorhanden ist.

Jedenfalls fand ich diese gestrige Reaktion ganz lustig und habe mich köstlich über sie amüsiert. Nur: diese Reaktion ist vergeblich. Aber darauf kommen wir später noch zu sprechen. Jetzt wollen wir ihnen mal etwas Ruhe gönnen, da sie sich anscheinend durch solche Aktionen immer stark erschöpft fühlen und ihre Gammel-Infos dadurch immer mit vielen Fehlern behaftet sind.

In diesem Sinne: weiterhin viel Spaß beim Verbreiten von Blödsinn, die Menschen werden es euch nicht danken!

-----------------------------------------------------

28.09.2006

Derzeit steht in Memmingen ein "Gammel-"Verbreiter vor Gericht. Er hat Gammelfleisch verbreitet.

Was es doch alles in Memmingen gibt!

Auch dieser Gammel-Verbreiter behauptet natürlich das alles nicht stimmt.

Wie sich die Dinge doch immer wieder gleichen.

Gammel-Info's, Gammelfleisch, all das wird gutgläubigen Menschen immer wieder 'untergejubelt'. Dies geschieht ohne schlechtes Gewissen, ohne Moral oder Anstand. Einfach so, um des eigenen Vorteils Willen.

Und natürlich merken es viele Menschen auch nicht. Bei Gammelfleisch kann man es manchmal merken, bei Gammel-Info's könnte man es fast immer merken, wenn man wollte! Man müßte allerdings selbst etwas Nachdenken, selbst sich informieren, nicht alles von von den altbekannten Gammel-Info-Verbreitern glauben, und man müßte Rückgrat haben.

Einen Vorteil haben diese Gammel-Verbreiter: ihre Abnehmer möchten möglichst billig an die Dinge herankommen. Geiz ist geil lässt da herzlich grüßen. Eines sollte man sich aber ganz genau merken: wer nur von Gammel lebt, der besteht auch nur noch aus Gammel und kann auch nur noch Gammel von sich geben.

Als die letzte Gammel-Info vor ein paar Tagen eintraf funktionierten selbstverständlich viele Links darin nicht, wie immer. Eine Rückmeldung an den Gammelversender ist auch schwierig da seine Postfächer nicht geleert werden von ihm und man negative Rückmeldungen erhält. Das ist die neue Bundes-Elite wie sie leibt und lebt: schlafmützig, voller Fehler, aber den Menschen etwas vormachen! Das könnte man aber auch allgemein über den Durchschnitt der TR-Landschaft sagen!

In diesem Sinne: weiterhin vor sich hingammeln!

--------------------------------------------

Hier geht es weiter